Menü
X

News 25.03.2011

Preh erhält Ford Q1 Award

NOVI, Michigan - Preh hat den prestigeträchtigen Q1 Award der Ford Motor Company erhalten. Der Q1 Award von Ford ist die höchste Auszeichnung des Automobilherstellers für Zulieferer. Mit diesem Preis honoriert Ford erzielte Qualitätsverbesserungen und zeichnete das mexikanische Werk von Preh als eines der besten in seiner Branche aus.

In einer Ehrung, die am 2. März 2011 am Produktionsstandort Monterrey in Mexiko stattfand, überreichte Ruben Chavez, STA Electrical Manager bei der Ford Motor Company Mexiko, dem Qualitätsteam von Preh die Q1-Plakette.

Horst Müller, Geschäftsführer am Produktionsstandort Monterrey, sagte: “Wir sind sehr stolz, dass Ford unser Engagement für das Erreichen kontinuierlicher Verbesserungen gewürdigt hat. Im Rahmen dieser Partnerschaft ist es unser Ziel, Produkte höchster Qualität zu liefern, die den Erwartungen der Ford-Kunden gerecht werden. Der Q1 Award würdigt sowohl unsere harte Arbeit als auch die ausgezeichneten Ergebnisse, die unser Qualitätsteam in Monterrey erzielt hat.” Müller fügte hinzu: “Wir fühlen uns sehr geehrt, die Q1-Plakette von Ford an diesem Standort zeigen zu können.”

Preh beliefert Ford seit 2008 mit Klimabediensystemen und elektronischen Steuergeräten direkt von seinem Produktionszentrum in Monterrey. Ford rief das Qualitätssystem Q1 ins Leben, um weltweit einen einheitlichen Produktions – und Qualitätsstandard im Bereich Komponentenfertigung zu gewährleisten. Ford verleiht diese Zertifizierung an die Zulieferer, die sich durch die vorbildliche Erfüllung der strengen Qualitätsanforderungen und höchste Kundenzufriedenheit ausgezeichnet haben. Preh erfüllte diese Norm insbesondere in den Bereichen Qualität, Zuverlässigkeit, Materialwirtschaft und Kosten.

Um sich für den Q1 Award qualifizieren zu können, musste sich Preh einer rigorosen Prüfung unterziehen, in der sichergestellt wurde, dass die Unternehmensgruppe die Qualitätskriterien von Ford erfüllt. Dabei wurde die Leistung des Unternehmens auch anhand einer Reihe weiterer Kriterien wie beispielsweise der Qualität der Fertigungsverfahren, Materialwirtschaft und Umweltverträglichkeitsprüfung bewertet. Ein weiterer Schlüsselfaktor ist die Anpassung der Richtlinien und Verfahren an definierte Ziele, um eine kontinuierliche Verbesserung zu gewährleisten.




Zurück zur Übersicht