Menü
X

News 16.04.2013

Preh zum Finalisten des Pace Award 2013 ernannt

NOVI, Michigan – Preh, Inc. (Novi/Michigan), eine Tochtergesellschaft des global aufgestellten Automobilzulieferers Preh, ist einer der Finalisten des prestigeträchtigen PACE Awards 2013, der von der US-amerikanischen Zeitschrift Automotive News vergeben wird. Ausgezeichnet werden herausragende Innovationen, technische Fortschritte und Geschäftserfolge von Zulieferern, deren Produkte, Prozesse, Werkstoffe oder Dienstleistungen unmittelbar in die Fertigung von Automobilen oder Lastwagen eingehen.

Preh, das weltweit für seine Innovationsfähigkeit anerkannt ist, erhielt die PACE- dieses Mal für seinen lüfterlosen Innenraum-Temperaturfühler. Sensoren zur Messung der Innenraumtemperatur haben traditionell Lüfter benötigt. Der lüfterlose Sensor von Preh setzt dagegen eine Thermistoranordnung – elektronische Bauteile, deren Widerstand sich mit der Temperatur ändert – sowie Software ein. Der neuartige Sensor ist kostengünstiger und langlebiger als Modelle mit Lüfter und kann in das Klimasystem eingebaut oder im Fahrzeuginnenraum untergebracht werden.

Preh, dessen Hauptgeschäftssitz in Bad Neustadt a. d. Saale in Deutschland ist, war einer der Finalisten in der Kategorie Product, in der Innovationen oder die erste Markteinführung neuer Produkte/Dienstleistungen ausgezeichnet werden, die erhebliche Marktauswirkungen haben und in der Automobilbranche die Rolle eines „Game Changers“ übernehmen. Preh konnte sich bereits im Jahr 2006 den Sieg in dieser Kategorie sichern und war im Jahr 2007 einer der Finalisten.

Der Automotive News PACE Award zeichnet auch herausragende Leistungen von Zulieferern in zwei weiteren Kategorien aus: Fertigungsverfahren und Informationstechnologie.

Preh und die anderen Kandidaten für den Automotive News PACE Award wurden einem ausführlichen Bewertungsverfahren unterzogen, zu dem auch eine Vor-Ort-Begutachtung gehörte. Führende Branchenvertreter, Akademiker und Unternehmer wählten die Gewinner aus, die am 15. April bei einer Gala im Max M. Fisher Music Center in Detroit bekannt gegeben wurden. Alle Informationen zum Automotive News PACE Award 2013 einschließlich einer Liste und eines Profils von Preh finden Sie unter http://www.autonews.com/Assets/html/pace_award/.

Die Joyson-Unternehmensgruppe, Ningbo (China), umfasst neben der Automobilzulieferung auch eine Immobiliensparte und hat 2012 mit rund 6.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 6 Milliarden CNY erzielt. Die Automotive-Aktivitäten sind in der börsennotierten Gesellschaft Joyson Electronics gebündelt, die aus den Unternehmensbereichen Automotive Electronics (Preh) und Automotive Components (Joyson) besteht. Der Automobilzulieferer Joyson wurde 2004 gegründet, während Preh mit dem Gründungsjahr 1919 über eine fast 100-jährige Unternehmenstradition verfügt. Die mehrheitliche Übernahme von Preh erfolgte 2011, seit Ende 2012 ist Preh eine 100prozentige Tochter von Joyson Electronics.

Preh ist ein global aufgestellter Automobilzulieferer mit über 3.200 Mitarbeitern in Deutschland, Portugal, Rumänien, Mexiko, den USA und China. Stammsitz des Unternehmens ist Bad Neustadt a. d. Saale/Deutschland. Die Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen von Preh konzentrieren sich auf Klima- und Fahrerbediensysteme, Steuergeräte, Sensoren und Montageanlagen für renommierte Automobilhersteller.




Zurück zur Übersicht