Menü
X

News 22.11.2019

In schwierigen Zeiten auch positive Nachrichten

Preh sehr erfolgreich auf der weltgrößten Landtechnikmesse

Bad Neustadt/Hannover. Nach 2017 präsentierte sich die Preh GmbH zum zweiten Mal auf der Agritechnica. Die Weltleitmesse für Landtechnik fand am vergangenen Wochenende in Hannover ihren Abschluss. Kunden, Interessenten wie auch Marktbegleiter besuchten den maßvoll bemessenen Preh Stand in großer Zahl.

Unter dem Motto „more with less“ präsentierte der Bereich Commercial Vehicle HMI multifunktionale Bedienelemente für Landmaschinen. Diese zeichnen sich durch intuitive Bedienbarkeit aus und können flexibel an die steigende Komplexität der landwirtschaftlichen Praxis angepasst werden. Das in Zusammenarbeit mit einem bedeutenden Hersteller für landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge neu entwickelte umfassende Armlehnen-Bedienkonzept wurde zum Highlight des 45 m² großen Messestandes und sorgte für reges Fachbesucherinteresse.

Michael Jendis, Bereichsleiter Commercial Vehicle HMI bei Preh: „Wir haben mit dem neuen Bedienkonzept erneut ein deutliches Zeichen im Markt gesetzt. Die Qualität, Technologie und Anwendungsfreundlichkeit sind richtungsweisend, das haben uns nahezu alle Besucher bestätigt – Landwirte, Landmaschinenhersteller und sogar Wettbewerber. Ich freue mich persönlich, und für alle Kolleginnen und Kollegen bei Preh, in den gegenwärtig schwierigen Zeiten auch positive Nachrichten zu haben. Wir haben mit einem wirklich überschaubaren Messeaufwand eine enorme Besucher-Resonanz erzielt, das Image von Preh als führendem, innovativem Entwicklungspartner und Hersteller kundenspezifischer Komplettsysteme im Markt gefestigt und zahlreiche, vielversprechende Kontakte geknüpft. Alles in Allem war diese Messe für unser Team und die gesamte Firma ein voller Erfolg.“




Zurück zur Übersicht