%PDF-1.4 % 3 0 obj <> /Contents 4 0 R>> endobj 4 0 obj <> stream xYIoGs b rndHkŃ4׈l%lJCN9ji.ZCPꪷ~{:ѯO" prȔIS}98MEzCWXJGGz4qB<J24U,1y(L^J?Jŭ!XbtX>bW$dIu\ϴƩ5`LA&kzjT \ߪ[=fTyXy`*R8yzPLE"ֹz ԕQ]3q/>WcisE0~ `pLTb/teޣ1^GJݫ@70׿`B52^ yM%-ASlpw ^o W?!qLEƆ,SԈ+KWx)ݟ Z߻hk(&Y]ptl` >p~O G4 /{ą R_nz ^N%(_ó;R 7CNc3dN~R g ͈3nK"LL4Q?%t8P |~K[ 5hKV[}Cy[c 8  yv@9̾$FCz/瑅w(՘ ГQwLٓ!r>"_ȫ LԂf IZ5NdWpoKf|gSZَ' -˴\mi[@ l=̷QŃH1p^aQOpG2K_$`w*T> *&YY2.wJe7 Q/Ia1o\1H2zχد փpˊdQ``32 p',6;psI?BYNw62|w}TeZ֫IʕxeujP?[367V4$-T_8{M+;dx0\ X `5i&mB]s5mD[oa!B]$5#Ka~TYEY?/y8 .lko%{3PH|ˀ?"o֤5ݷ0F(F4Kboc]#_Cۈv5Egˆ Ln$VIh=)XZMpEE}Kp%26gGxY)yhAŖ2VaxxEj*Gl~c˝+ g^rq\.h!3)z:t8/L(bksv\k?Tےu5Yi|t8.LWV[KѬK҅H)QĽU@>H4t?9e^K#MC.QDE5EejߘZP+Ɖ3:_Jns> /Contents 6 0 R>> endobj 6 0 obj <> stream xWMoFݳCQ@") =ōm VzhӃd+rI*Jg{o)μ%).L I~Λyf3Q<һ~qh?0>=gКKMDGXOPjF ׍*Urz^hM߉JiL+h]*;Ş-ۨ5{K#9=t2__oCghZ a~IO3S7߰=¥?Y<2#.pn +3"l{Jb,ž v2X e2۞ŧO{{}'q`7+\ڛ֑ﵴD[>l/Qhh⦡o!rAIjKRIGRgzZYH^)෴w vD k ӦAx2fV՘g6GT86Jx!E`ehr`%q){ ;\Y4ev-cBZoiezHL9yi\`#h)"h+A>LwHlcՊFn,q+]JaYkAxMuFg-/)E"YW4q;-h޹ɖ"֋\NeO 3Ǡ‰ob?oEe[[HbƾNV7v蛉~ks?Ix endstream endobj 1 0 obj <> endobj 7 0 obj <> endobj 8 0 obj <> endobj 9 0 obj <> endobj 10 0 obj <> stream /CIDInit /ProcSet findresource begin 12 dict begin begincmap /CIDSystemInfo <> def /CMapName /Adobe-Identity-UCS def /CMapType 2 def 1 begincodespacerange <0000> endcodespacerange 1 beginbfrange <0000> <0000> endbfrange endcmap CMapName currentdict /CMap defineresource pop end end endstream endobj 11 0 obj <> endobj 12 0 obj < >> /FontFile2 14 0 R >> endobj 13 0 obj <> stream xj @ uouY{WuU(>P @B$5Mjvsۼ淠-jqKZڲ7؊V6ԪV mhcH[ڶjw{۾wvh:މNvӝl:߅.6֥.w]z7٭nwv=azDOzڳ7ً^׽i}z#ԟ9̈ϿM|3N endstream endobj 14 0 obj <> stream x|`ݻ\].ɥH;HҤW5A`BBH0H]tiK"Br\]ݙٙ޼>so27%n9+s\aVi`2]㦔MmP`Xnҿ[uO*-7;<};mÛ8ct| yeFqY]¬b~Э'֍ sy0).*-k{⒜K >G@8Z [I+S;7 X c>ģ W&N(ls6@ [ )>@-"L܂ި70lhc4kmaN+ E n1F>^?lT TЀ;x'x:UBC - @[XxHI ) it :C ݐ.OSzB/ }i ? 0 `8gYx!F0 ^02! 8\ȅO >Gga32j#|f)FE%:6t/e5 a!v?qhq5T: Z<]37k'dq03tF3:L^=$3L$&,,{ֽGd^`m6_,00<=#3BŜf #adlLxhM7W 1wfe>9$|gHXFFYЪ̪xu!fXZ3W/X1O֏hݹ)TG00gYxz/1 At3G7{ę3n4g\0ld1pzbœcî<0Z31kO"$!951OEZ GV!VLa\-;Tb`LfZյfAkvm^/D !P1K*SΒ5c/`(S"J "ԐȀđ eWX1mp3Zp [xVT+5µVx:ߒG$GED):/ )1U5_uMɘM?9szᭋEp֏ϟ>ʪ+~g^†+i`h&9dN35gHDGiqEZACc-Rk4aAilFC*"<*BXfohb(|7UUn39y#Ӫڊ2?lgG)n⚗|s^7w.PP15 S+민{ׂ>x':o)nKڡ4/JІE8UOMc5jheBe'+zLb%J4hXp9'$gft!jCD7aB'h5ϐ;3W|{o&K/>tm=|Sϝ}XȱeBpC__ZJIX?o^>(sy‰)'!W}"6I{i{v~39)*9`mچ+ߔRT\$mVa%2Onz?.SL ޔ:ʝ_ }ncgθZH\#3||2]d8Yñ)ñվzL}utj0ĝDJ :vGf_.ו|eߠIE2z Sءt7zQ|IE\R/vm@?Aqi*I $_9h$<73L93_\xF]SIJ3rJkH{RacQM\"ttIt 9 "TzXiIn|Sԁ$Es7dAKMo!TK!7$g V #!9wڶΰu&j;Ҙ2]?$!aHgve,zF=~\ڵ7D4`5I Qp޲{PnfM[w Xker3JZN7)WNƚJc4ׯ$-b[]o~1}ҁ$EK#*7U!_F{>,B8 ᑚ;$ 1$D,4**v"tRJ$zB)#$#ll C 5!٨:Ul@'S+:贲q\bWhjkTj&?2,^qY}?c2ZF%/xqHI7! 6oh FBˠ"&y !/&L:ɬE= ”fuZ9y7=b YQ5~Ѝ(9_yy5/Uyk=vB;cx7N:{xnZ֦"<펚/4(kDʴq+"+T\tj!*,Y48|,%=BQ;f +l?/x1Az:x1&Y(k~@rpcP޹]NQI-LW-K&o8}wJu;$}fzoz)R4?)3oo>i2&X6Bdk.4p{uRZpJҙS# 0AU.D #BoNLғ?L83d>_p}޽ұ|畿X|k1= s^Ѳvn^ݵ֪"0n*1d$bАEwitB)⣕R\k~`M*FH#E2:gs)c &1LcI.3jFJH`q?{1!9ʨrԲL_\bY>R}wlZw$[/ȁjh ?YA;&sc/benUFgan,3`\R(pT$)BKa`*9Y*sD?B@䉾1StR$@*<Urd6pǚI& *$fId- Ld;6$iPhEn!ݨ3SNi Abқ a;Y"IdQ% F"&[_5 |}+X60}siv+SHGɝ[uHYsRh cwhz|狶dEQVhXLY+!)3?=ABH{s%W!م@s-QXwSiz3ƙewhMSFUMWͤѓitu#rQ$!ALgc'NvLm9(]-}vWhM}O {FQ(Uq%œ"Un[Y=#dߝ?*_oWɤGWf!kw_D2|Ҏx+zܲ%s7ήdxڢPZ@wYm;.9}]mDd8("FTϜ4 [GA;'*AYw@p iމHVwTgGg?+ bZt3"z6ŠjBR7Qt)}>@Zlڨ|+(ݐ[|\& #X]U2؞ LMz\{ x 8i\Q`:{ӌEu,pS?E]E߱Cͷ|cjPw D r665KF0?tiIg-C|dH߸k;>Ma Xp f<<ƚTj,SLU1$^rB W\qIWo*LtHG7oloI #yv81:8e5*W:!q"#(.I_UR^+[2[Jb6 v c%A| qXy17w"΋|+MTug*^_ߞݸF3@xz9qa3_xFdg@YejN.3O*+ut*zo⾠T_u xqqIU1qTI\gJ}q-H8:˒-/L-aP]Ѩ):q+eO]$j+MV[} kV q·#.F11ZZҸD4\)sj%?$.і]߻L]Dn\W8;`և 0j9F:'RtepHef:ؾ[b!bҥu? i?ܺ!.ɑ@V焅I]$+.'(+i%ҒVY^7 D9 L.p`2Ƒ-TZ\NW e4RaK ͇|]EjEFSOa ¬Bf;·yy/w9>[ȯjp65gF/ybb 8:{A7W]\=+_zuZ&jEo*##ILk9K少uB N8 ԝX.~0)'oa!~ B;c+o[} s00!|{*P| HFj6Ǘ7NgÕەd H|:~ "M(]_Kq߼׫wzyK##xCRW+#ϑf˃:3MCn`FVvѸ/'}CI5ߟfPdB-j9sE(~\_z gvx? ٯG8Whu+gr6$_sN19'uXN_keٝ$~à?صg'Mbq UYe]g9cE*|4g'kfɑml9\E(!*\uY9a< i;ZpTd3Ji|MRr7;MSo)^?~٨Eּ9#^ü$ϐ |= (+z+{h ̾(\u5`bt8<'NG &d7ۖ &:eH.[p%Deۯ@:/'tU^޶yl^3.ck*C,m":EybG!dꙐaҟ|2ZVg]2t|X٤0ԣIn1[:r):=29.IMq r踸Xc]U> &Ǻ; j,5r$[wf VVQ 4 +*&2Nm_"',9,a>&yVMB:0xQrerYs'T7WhAM41c^i {OG8.aj@V4ʎy_D:~0RWʅ3e 2sΤ-bGرs W, ܲu%^^8 K!?^6i Z.ֆ+=fS&D.':hv(1lD4"l>mV&v5⢗4v7MU9/?+mrn7-T.= P7i> O'}}"%S0QOL\x+bޑ`zGͼ#& N)/RMo*v1&vs]?Zo*]{mrM/>cmIp/AV/{϶Os/x6Bg3"t1~]*廷ZefջyرQZǨoV}+o-{h]*w޸ԎFm][.|2s91TL=$vs˪;rZfh|}JY%Bc=¦.SI6@s 9Mt9 !rrc/vb)KI OܭPo3m-gt\2zǁcoĔ]?y"pO4FvxhmljQW6]NC@n,6&}ӱI ȳ7n<9e4Yirw42}nBzy,~ <*- u8]ؕf4q ޽wѠ&Ә,(uAZ*o8w V>R;D~ݏ ׅfMXI"+[d)*V֝oS'z,8%O扬/Sʐwm $b.!- V)s;^^\L%s%B׺3NwX9vH +y"\"Uq )eS%:m&;w?/+=XĐz׺Nw ^/&v:A}^9Z|u^}>%9- aNkIB6?\Dz?掟޽S9>DްY9<`pҏ|)~sf"7&;ğ=kۇњkѷsi>Mug-?N IF3v8=1c\9fꑙGWL{bDaݒY<(x@ ~k59gDWcUn~^P4L}SGbi_ebKdb;MZR4S 4϶8&/ӟ[ծ3gkDlg MeҜ3ox\niĽ %MnIw}GDZus?Y n_M/ ~%Iw81&|QP@>U- XYcƺ'5/&MnOP r֗B|gI4V,4-aS/aGZ;8N]TƏ%$mO.o}m￞nןz}켶ERUWݪ[m"(Sߞ)W&MW]b[N]xh^fw-jSx%xF,R( rj:r T|yЙX&CK_W>^cN^k ^!`YEJ5T [`zLpሔ.pD\W5+` 0">'=| 0M?J~pH<YH-}h.⏐&@$wa (}aub+-@#v&c9֓a%ҰF˻X%zF@ݏu/ȡ_An-h'|F|>GAOr d|j7VXr Ph+L5Y o˕iLo BOB(>~U(qx]JK@VmTררP+n1ns4ɚ2 DjS}'gN?ڑUwtk[O'? SsAеQeׂq  y"dBƐ!96 @N7c-D랰V[,,'U^e+j-k@EN 'e/HpOZP /:]1E FsX-)~,`E[Y_q$VVA k+;o+k{Qb+{B `m+{zVւP`+] =a*@>5y!="l/0$sR^g5zO-WfLl׾OQc߉OWa99%Sra8X20hlQYqTa2 J>,G_!0 H+qR V2v))/hLLhPNv+\)4 2 ܿ"AnIp_j2defh,ʵ{8Vh28,_&+rT,N+8lqG^I~iY~D#SRVZ qo"lr2 > /Length 985>> stream hZ]0 $  H@$ a$@No垷ua=I[VU@JS1=nNd<;[3&0BE[`\Fɩ募YU:[iN'iY q~\qijnEרSmZ63{{qC:M݈+2FB[2I'H!{%mҡ⩫!,\1Bb^l!dmTx,dyb#l٫ጂEf!UQ68˓C,-wl{c KG6u:ĒgՆ29HKБȁa-k5&rw~di6cޔe2(@CT=N勉،"sz>s?@S H~L^i yClF p/o!ku;c Kýk4khBn~,<, 7%i`Vȹ-]AO >Ocx/hE9S)_ FPWR͒t*!g #U~EHiq]K#kjZ7[zm#K#KǃVsKҶ#mdTdej>*bƚnA݆5 Vj氰 ֍;8_d m?Ri?Sjx^sY;6*p/(?W@j:  ^cԶ́ᷖV=-y/Y (;(\S7]> /Length 575>> stream xAr Eq{uz,]8$" uƵDa7]k `[ierRh#h'Z{ֱ0h=Bu:6\bZ+o_s("{罬RZE}sXq4RТ^UF~Is`Yw([TK);pC1Tnq|ʇ0~''{Vnwxs2HH5*R>䁏w_O\xMpJ }} c غk 9JӾޗw0UHc`هL ]zӗ"_H_w$(lqpgk7O|zxI|릀~#Q9؄5R.! yZXw8yZODBM=4o}5 c[l̠:Ҫhub:![fbأJ cw>D \YGh> /ExtGState << /GS1 7 0 R >> /XObject << /I1 15 0 R /I2 16 0 R >> >> endobj 17 0 obj << /Producer (mPDF 8.0.5) /CreationDate (D:20210125175358+01'00') /ModDate (D:20210125175358+01'00') >> endobj 18 0 obj << /Type /Catalog /Pages 1 0 R /OpenAction [3 0 R /XYZ null null 1] /PageLayout /OneColumn >> endobj xref 0 19 0000000000 65535 f 0000004337 00000 n 0000019697 00000 n 0000000015 00000 n 0000000223 00000 n 0000002678 00000 n 0000002886 00000 n 0000004432 00000 n 0000004493 00000 n 0000004637 00000 n 0000005628 00000 n 0000006024 00000 n 0000006093 00000 n 0000006393 00000 n 0000006808 00000 n 0000017640 00000 n 0000018867 00000 n 0000019850 00000 n 0000019982 00000 n trailer << /Size 19 /Root 18 0 R /Info 17 0 R /ID [<13c1733d71fed973f713e3688a7d0e68> <13c1733d71fed973f713e3688a7d0e68>] >> startxref 20092 %%EOF Alle Pressemeldungen und Fachartikel von Preh Automotive im Archiv
 



Presseinformation

Automotive-Spezialist mit Rekord-Umsatz in 2010 – 2. Werk in Mexiko entsteht

Preh auch im ersten Quartal 2011 weiter auf der Überholspur – erfolgreicher Einstieg in Wachstumsfeld Elektromobilität:

Die Preh GmbH, Bad Neustadt a. d. Saale, hat im ersten Quartal 2011 ein 30%iges Umsatzplus gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielt. In den ersten drei Monaten 2011 stiegen die Umsatzerlöse auf 103,4 Mio. EUR (1. Quartal 2010: 78,4 Mio. EUR). Damit setzt Preh den Wachstumskurs des Geschäftsjahres 2010 fort, in dem der Automotive-Umsatz auf die Rekordmarke von rund 343 Mio. EUR gestiegen war (2009: 240 Mio. EUR). 2010 ist Preh zudem zu der Ertragskraft der Vorkrisenzeit zurückgegehrt: Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg auf 17,8 Mio. EUR.

Die Zahl der Mitarbeiter legte Ende 2010 um 340 Personen auf 2.420 Preh-Beschäftigte weltweit zu. Auch für das Gesamtjahr 2011 ist die Preh-Geschäftsführung weiter zuversichtlich: Das Unternehmen rechnet 2011 mit einem starken zweistelligen Umsatzwachstum und einem Ertrag, der über dem Niveau des Vorjahres liegen wird. Die Zahl der Mitarbeiter wird gemäß der Planung auf 2.655 Beschäftigte weltweit ansteigen. Auch in Bad Neustadt erfolgt ein deutlicher weiterer Aufbau insbesondere im Produktentstehungsprozess. Neben den klassischen Marktsegmenten für Klimabediensysteme, Sensoren und Steuergeräten profitiert Preh 2011 zunehmend auch von dem Wachstumsfeld der Elektromobilität. Im Bereich der Batteriemanagement-Steuergeräte ist Preh mit dem Auftrag für ein Elektrofahrzeug eines renommierten deutschen Automobilherstellers ein wesentlicher Durchbruch gelungen.

Dr. Michael Roesnick, Vorsitzender der Geschäftsführung der Preh GmbH: „Seit 2003 haben wir unseren Automotive-Umsatz von 169 Mio. EUR bis zum Jahr 2010 auf 343 Mio. EUR mehr als verdoppelt. Selbst die große Branchenkrise 2008/2009 konnte uns von unserem nachhaltigen Wachstumskurs nicht abbringen. Preh ist in den vergangenen sieben Jahren um durchschnittlich 10,6 % p.a. gewachsen. Zusammen mit unserem neuen Mehrheitsgesellschafter Joyson werden wir diesen Wachstumstrend nicht nur fortsetzen, sondern weiter beschleunigen.“

Aufbau eines zweiten Werks in Mexiko Als wesentlicher Erfolgsfaktor hat sich für Preh die konsequente Internationalisierungsstrategie der vergangenen Jahre erwiesen. Nachdem Preh 2005 einen ersten Produktionsstandort in Monterrey/Mexiko errichtet hatte, wird der Bad Neustädter Zulieferer aufgrund des starken Wachstums im NAFTA-Raum noch im Sommer 2011 ein zweites Werk in Monterrey in Betrieb nehmen. Das neue mexikanische Werk wird im ersten Schritt eine Fläche von 8.300 m2 einnehmen. Im ersten Quartal 2011 hatte Preh im NAFTA-Raum ein Wachstum von über 60 % erzielt. Dem Spezialisten für Automobilelektronik war es innerhalb von nur fünf Jahren gelungen, zum zweitgrößten Anbieter für Klimabediensysteme in den USA aufzusteigen.

Anfang April hat der chinesische Automobilzulieferer Joyson bei Preh als neuer Mehrheitsgesellschafter seinen Einstieg bekannt gegeben. Joyson, ein privater Anbieter von Automobilelektronik, wird künftig 74,9 % der Anteile halten; die bisherigen Mehrheitsgesellschafter, die Deutsche Beteiligungs AG, Frankfurt a. M., von ihr verwaltete Fonds („DBAG-Gruppe“) und das Management bleiben mit 25,1 % beteiligt. Damit entsteht ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit über 500 Mio. Euro Umsatz, das als Automotive-Spezialist über beste Marktzugänge in Europa, den USA und China verfügt. Kontinuität für Kunden und Mitarbeiter ist vor allem dadurch gewährleistet, dass die Preh-Geschäftsführung die weltweiten Aktivitäten von Joyson und Preh in der Automobilelektronik von Bad Neustadt aus führen und weiter ausbauen wird. Der Vollzug des Kaufvertrages steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden.

Preh ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit mehr als 2.500 Mitarbeitern in Deutschland, Portugal, Mexiko, den USA, China und Rumänien. Stammsitz des Unternehmens ist Bad Neustadt a. d. Saale. Das Unternehmen wurde 1919 gegründet. 2010 erwirtschaftete Preh inklusive einer inzwischen veräußerten Non-Automotive-Aktivität einen Umsatz von 351 Millionen Euro. Die Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen von Preh konzentrieren sich auf Klima- und Fahrerbediensysteme, Sensoren, Steuergeräte und Montageanlagen für renommierte Automobilhersteller.

 

 

 

  • SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN?

    Pressekontakt

    Ronald Schaare
    Head of Corporate Marketing and Communications

    Tel.: +49 9771 92-0

    PRESSE@PREH.DE

  • PRESSEVERTEILER 

    Sie sind Journalist und 
    möchten Presseinformationen 
    von Preh erhalten?

    Dann registreren Sie sich hier für unseren E-Mail-Presseverteiler zu ausgesuchten Themen.

    jetzt abonnieren
  • DIE ZURÜCKLIEGENDEN JAHRE

    Das Preh Presse Archiv

    Alle Unternehmens
    Pressemitteilungen 2009 – 
    bis heute.

    mehr