%PDF-1.4 % 3 0 obj <> /Contents 4 0 R>> endobj 4 0 obj <> stream xYr!5˙*GvRlKNJ8UdA$AŊ~6W^"8U*W>=}!I^_OGDFjdr4F'H.h>^tDr=?e$O'x/TIF2a7DeI$ʆ/$F5X,kh|EST%dJ]H2%Y4Tʟŕ؊(o&rQН7E*O+,R!Kz)X19>WRHFNGq&Ft)={#.-GtWҘt|Iog'E""I<ƽA݄9'kNI;tJ Qt^%}GP4YȌ!qV?3wtpc+Z,/C w3-F);:&қI.X3Wѽ5O$>JhEWX?~f_ [C])X{,>C)d: h,^9TVSAz$$a0GOgNU0Ю#+x{1f\#)&J_IP3֍cI2%y !CYx q~ *Y[bi{ k~ XѬZi`p r 98"VG9mdDGnF-mI)+IkmP=`u־O^1qIwnYSl:AkK,w$;<>hZOs2a*8^KZkKw/Ř){*clג+gF.3fE8Vbg篐&ڬruTZ,3*P(JQHwNG #֘o׌f)FU4}blk8赃t8v-.i_L&%ޙF,F]ot%KDhn]9>- _⭏@qsz 6nO% JdvSs,J'Se905QRltck&zfpy9 W rJ+jtHu*K9ڧ5=^(CN[]k'{){ =3eIf{Cc A@w`Cv81PLT%-}J{ ;ت}1f]ZYB"k7{1mՖЯ 6Р\9JH[mثYf^{q{mӁ-Qx~ `Rz 90|JK5l-5Mbw$9g΃2fb5|㫰1$ }Q mІGVl=0kjm^(S#KVc=WY#̦ F[6I׳0jJ'w7\VH1cU>-:tNi6TQz3e獰7?My^3(m_jA"W-:AL!嫽te7@yM.+] ,j{އF# iQ6K0{Fk2^ߤGSI=#ߺה6nDj7ʟ/c0OJ@ 01Z3X;68>$ l/1ٰbډ[nxn1يQrqq0vݒReb|QXZޖy>aWw%S m[  7;SkjYH޹q_%->!> ɭ#o%ސXMm'96\c-Ӕ;(6ɹjyDa90v]OŴOvw5oИI!N8*q|myx~i:Ńfujj\1^ْ\j dXxXl}14lL0gW@EiבqeS,g@&t9g|_lcc3{ -0v}2>s8U/U)r8,v3w)=vCjYU̞Vv6liۯ=L%E)Nhr0MGsZ;" 9ݩ,1\G햆=g+_qm)y^6,h ?\*C2X\=޴Al@NC:5ltƛzo/(^LkO뺚h˶+:!}oܴVO§/|Z8`޷kME^lXkʔ#y=l93:ζRU-Ql03%P2-K/z _ sz s& endstream endobj 5 0 obj <> /Contents 6 0 R>> endobj 6 0 obj <> stream xWF3J1"cI G/fTlSAb\9M$0.[hZ3^wtx&й'ׁy-dG{&]54Lxz0?YګXR} jCOK*Sׄ 5%~s/.+?%=aŒ$4o]iu7', ٕg~XF`;>Y7M:OO}% PH:!þ xE0h )`p5V~?IMꄬ)?AɝPR֠u ڮi[:{癘 V%]ӚEa oU}Tsp:y&wJ~rjlK|H%pbtmr78ꖮKܽЃ7q==51W=VgiL}07( $yU<!+~% OS$FOJ=V/4^3j1Ɛ?V y1aײuu5scfun7j'y5h84%ϽSYhFfl~!NPd9W,[Ż~bQ8 IlZh)ZGٙbLoȦ]q_ T>}sjukn !MNJC`ۆ Fуo{?¶ ? endstream endobj 1 0 obj <> endobj 7 0 obj <> endobj 8 0 obj <> endobj 9 0 obj <> endobj 10 0 obj <> stream /CIDInit /ProcSet findresource begin 12 dict begin begincmap /CIDSystemInfo <> def /CMapName /Adobe-Identity-UCS def /CMapType 2 def 1 begincodespacerange <0000> endcodespacerange 1 beginbfrange <0000> <0000> endbfrange endcmap CMapName currentdict /CMap defineresource pop end end endstream endobj 11 0 obj <> endobj 12 0 obj < >> /FontFile2 14 0 R >> endobj 13 0 obj <> stream xN/QT@,{ {{7Еqiɟsbske lU[HuoC涴mmoG;4Dm}@P;юuT;u ]Rfn4nu;u{A{g=E/{wC>?p_W߷0?~A_hQ endstream endobj 14 0 obj <> stream x| @T̼vYX`CpkLA@P0P1;SJk}ajyYvYYZ̼e}_}̛7|sϬ#P PQ{pefe]0 Dr:+~d^Ģۿ Ĭt{yۇ΁VҒsr&sx {?ꦆzD~Qy1.,κCˢ|P r}0 YrM7]^d#!_c} ЊO#Ё^Ƚy82΂B٪@ByB] Vnw̞<: O 3 5B.-?6i<8Q@ ;@j + 3h/CHP BC Ea&# C(u@( uDP4A(#J@( Q2JA( =:.+ꆺ'IꏞF@4 FCP4 G#H4 FϠgs(e1y4ơ(e ()!X==zdB0dT>g&:|LK6 Msg)E>y]/i84y䣤4a,(vE5<K3p\K*n8 58 hc5pL0,2,ϐc;']a2XШN7Zze;],<g,ʀ&q!vEOnl'#h4n9'ؘgQ8`猂ZeEgqGnlAɵpfѢE~µ^Q^ @uf8{Sn p#@'΢4*/hc-Q},P F]N?%pܰNmKXKu4&@G'N ȅ7'3VnW{bQj}:[ wݳVo<{dlgGKnA|sA7w/RP9=s +swϢp[ >a@iٷ{EN`qit14}=lZ(AEgP>T訆c%=@Ofgf``:TXv>< SJRprO)q ;};ל]>sŲG36}>RWw5p̄r.W/_\-ůz7o84C[Ǿ3'~3TO 9jdmچ)M!O(.koMhD7/)ěOiz/B|^kKV}ݱ2*5h⎣0!E_+3sOf/KHR!p$E<"%бC n C/ؒ<[@00`A-\PN遣pptg w0 JgIzDRwY B+D0xtAEMpLZPZ3J}KC8*B|Mz1fyI̢Jyn 9f7d8ѐC 1ؙ`B{2< mk,D 4Q2u4SZ*+{:<1_sfurIHԇc"Y8CAؤ{ 0_?ѽ]3&]8pT5։|1% #VcN)Pj}i-?szƶd[dtAw1XfM(}ht_L!Z: !AE7\ mLH4kfrR*|ê::v@C *Q0N^̷jDU˄:)خ6L(6?3-]u90k4Xǒe/zؚe=<$0ޛk`A3v6ohvFNC&q%Rʘ*j- T,F&S-qc~ b \rAaݩ_)NtźrVaͯȓmp,r{,&y3~sXɘS}yiIw9571B"8}H n{*c2 <m; |Cix0^3Y|\Xz@g(r~d O3GQ{_\~~ٗy$Y]8FSA#~l7'\(MylhYi[GbY`{c4M$4`p|#GAO"f~]ߺHV2Kb))0a?~4ו,>K3eov*Q\tʣn USO6Ne N2I%2HUNv4$J%ͭ8G7  dP16µk)wElCMم;9q%vsH{ ̏N[ш3-}g?$)RWB-JEOj1wTcL¸JL-alF !ړ8s:┖Cs *i>ƻcVT ".G !S5aҬ| ߯]]Aѐ!faUI;ׯHOlݿ+vkB~Z-j63Hz\狷&xU'~5/yzjܤٟņ4w`BʓpNj&|m(@+rkNq@RU3S94kP՘;o}ql5D45x/XR ?zE"1rPzzo_1.$@g{;?E 2kN*doyX ~'l>r`4_ҧcSvE;9ï1ח4[Ykz\HCLZ#h@gSp$*%'œÁFDG4@]wuݟ>6'qvL*5MGе?@~W)4.S"[`{")} 艴)(=m,K,ۥ>.7q"k!ԗu )ۨ$ޤɵ005.7MYTKCIvq׭qMӸM==[oZyLY:lQMV@(\ Mz͚QkEv[|+o߄Gxo\쵝oDok䰄ypKɅ;PcMY*4)RӨmySk%I}/+ 8d6?Ͼ͵IX\o}#.\VX@6UcR '$ NӚM'^հ,_Pk9ˌVUm-?qBAT;/Y+|ru[U;.~&|nR_0 UjO<.l ȌPTue&Ӫ*rgu3Y\9oiMW0p:7GC،ŦCjl˅. *nc/#f3X<$ro(`]^"f,GL q8"[(*0%4|Tt]c`i4߃Lpo~""RP pU<\弳@Ӹkլ>^,~7h{%iOtf &x8Ƶ\?g9ol~J-}!=Z'YK8{JϖoR`fhb䢋|A/ֶll\R<ౣ9dmrO߻nA"o 􃸸&n-yh<. nJK Y/ʕW-gF>S.@]{1YR{?V,>`;p픸;>Ʈč2<}|,? ᯱfO\Ӹ8`LF(1:J1RF5WرiOp 2κMN՞䬥v^'ҁ Q([Tu!DOTBЭKbtDtCPDΰ$m6+X^[X功fV_ط댈ϓ~a<~/5hҾ]J>Z}hueqe[O>S^\CqK7;X#{`._<$/>SpD_cnzm1(mԢ Ehhߐ_,^/6]umjwݦO.6=oJ|ؖjOc>֛Ӭ7Ӿ=0I[|e|e"v咿ݙ38lD))Dt\VHMʙi[Ӥڙxͫ|bk|Kdxٟtqn]H#B~pHAsBnjh?3)WIWtٕ{[ I>'`zy}\`rY;$fǗZVY\IpAM$㏁K.FZUM6?f.ssosMq)Hgl>ƿ)j@朹&o/K@EпyJOh brDpBT9U{͋`Al?6Qӂ Yp-ͽI\QtIMƸl-b%g]# Tآ7n18\%_Y;1pe'kN 4Tڴ+D[|XxߵG!QzǛkP8|B.3Y~(۷1T}ǹ95@Qd=)uz5sXMcpg'=ҾSվŒCzޏ% ý0Mz~TC3vT>x%(U朑o\WU>f }6 m~`hٚ F[4ɟi-b;v&ME md F9ߟW``cJ<&=}_=ӿ45]ٚ۠WnذL.ύWz2~,{Zhޙp:S nI[|iv'<̎b蕑{h=ktU%u͞$qW')jsUSMhhi9М#FDup=c WXm0%sxm 2wTWpTDJQilMRp׷e;OkYo͕]?vŔ$ɲGx`ӂ85 tFP@VthfP|MrWߚgWq[ eaתHمvCV^q# |rx@tlyc~*P;n (dydLcT2rRrF5;rw(|}JY%N%igg)$XOz 9AVyYLeȗ}SeeߊV*ϛ2 +Q3 F8z;ޭ-:oG'/z9D,Ψ+Nl.! 7g>Ti$zu7[0*9{V&ݝ`5Iw]\dگڟ%AEwNve+-}\wOveoz4`|4fCхT4`oeMNa'_qލgHЯz%uD Vt,¿URa4 nuY*|ER!YP$*=Yt>"򸘆[$mJ U`={/{JI7~XݛaC_5`#s4C:6x=mzy&hQ2xuH9*-`/LK??|_~ٻ[:6Gܰ6x=z3]Ϝ~B͎Q{k,~94:M]Ϋӓ~J9A#d5ӓ2 8wl̴|ҴD띦{iYhn( ;mkuvN~-]" ۑ"/Jl-l- X^w{_ 2>1pǰ{jcg|o{uɜ=2 |'\3ydB=khiHwU| poD3_A #mw8[ [;d+%Rg$&`z51S!%xD1JJOҘx0zf.!Qo; o*O*$W-׳_Z *!*O\˹0ozXq쫃SyסH W|OY8UCQ+e]g׳$b|Ͼy?~~>_Pߨp,P80ׂ 0=?6ޞ<(Ɵ^Z5jV&4#5ǃleWJdu* r'z[Ytrœc8'me Rp/ZPy1h- |AE[_bq@xDB[Yܳ=/E0[%le/4ܵ5HZFQ1*AQ)hˑ%_'B?-B h2FPzZ 9U3ƚzL/-_nHJHL4/.Xk09;daa$}Uf[[:-7> M.,P\^lL@lh*ӡf?|YL.)a42qR V2t--+(lHOTSR]k;WcA*`͂ b?/bm(;@/(3dKrrJ_4و=?@r+j5J6/㳋-e=B<%_ZPV^5䖖C#6Mf|_NrI,'\/\;,70urNnM_\:T(Pf> /Length 985>> stream hZ]0 $  H@$ a$@No垷ua=I[VU@JS1=nNd<;[3&0BE[`\Fɩ募YU:[iN'iY q~\qijnEרSmZ63{{qC:M݈+2FB[2I'H!{%mҡ⩫!,\1Bb^l!dmTx,dyb#l٫ጂEf!UQ68˓C,-wl{c KG6u:ĒgՆ29HKБȁa-k5&rw~di6cޔe2(@CT=N勉،"sz>s?@S H~L^i yClF p/o!ku;c Kýk4khBn~,<, 7%i`Vȹ-]AO >Ocx/hE9S)_ FPWR͒t*!g #U~EHiq]K#kjZ7[zm#K#KǃVsKҶ#mdTdej>*bƚnA݆5 Vj氰 ֍;8_d m?Ri?Sjx^sY;6*p/(?W@j:  ^cԶ́ᷖV=-y/Y (;(\S7]> /Length 575>> stream xAr Eq{uz,]8$" uƵDa7]k `[ierRh#h'Z{ֱ0h=Bu:6\bZ+o_s("{罬RZE}sXq4RТ^UF~Is`Yw([TK);pC1Tnq|ʇ0~''{Vnwxs2HH5*R>䁏w_O\xMpJ }} c غk 9JӾޗw0UHc`هL ]zӗ"_H_w$(lqpgk7O|zxI|릀~#Q9؄5R.! yZXw8yZODBM=4o}5 c[l̠:Ҫhub:![fbأJ cw>D \YGh> /ExtGState << /GS1 7 0 R >> /XObject << /I1 15 0 R /I2 16 0 R >> >> endobj 17 0 obj << /Producer (mPDF 8.0.5) /CreationDate (D:20210303132547+01'00') /ModDate (D:20210303132547+01'00') >> endobj 18 0 obj << /Type /Catalog /Pages 1 0 R /OpenAction [3 0 R /XYZ null null 1] /PageLayout /OneColumn >> endobj xref 0 19 0000000000 65535 f 0000004244 00000 n 0000019502 00000 n 0000000015 00000 n 0000000223 00000 n 0000002707 00000 n 0000002915 00000 n 0000004339 00000 n 0000004400 00000 n 0000004544 00000 n 0000005521 00000 n 0000005917 00000 n 0000005986 00000 n 0000006286 00000 n 0000006693 00000 n 0000017445 00000 n 0000018672 00000 n 0000019655 00000 n 0000019787 00000 n trailer << /Size 19 /Root 18 0 R /Info 17 0 R /ID [<31215e16838826a61c14c41b34dd306c> <31215e16838826a61c14c41b34dd306c>] >> startxref 19897 %%EOF Alle Pressemeldungen und Fachartikel von Preh Automotive im Archiv
 



Presseinformation

Preh Innovations-Highlights auf der IAA 2011

Bad Neustadt/Frankfurt. Mit einem innovativen Mittelkonsolen-Konzept wartet die Preh GmbH zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt auf. Nach der erfolgreichen Präsentation einer neuartigen Mittelkonsole bei der IAA 2007 stellt der Automobilzulieferer in diesem Jahr ein Konzept mit einer Black-Panel-Oberfläche der 3. Generation vor. Weitere Messe-Highlights sind ein Lenkrad mit integrierten lentikularen Tasten (LTK-Technologie), ein Gangwahlhebel mit neuartigem Haptik-Design sowie Steuergeräte für das Batteriemanagement von Elektrofahrzeugen. „Preh zeichnet sich seit jeher durch einen ausgesprochenen Erfindergeist aus. Die auf der IAA ausgestellten Bediensysteme und Steuergeräte machen deutlich, dass unsere Partner auch in Zukunft auf uns bauen können“, sagt Dr. Michael Roesnick, Vorsitzender der Preh-Geschäftsführung.

Die neue Mittelkonsole beinhaltet unter einer Black-Panel-Oberfläche einen Bildschirm, der verschiedene Menüs anzeigt, die über einen Dreh- und Drückteller mit integriertem Touchpad angewählt werden: Navigation, Telefon, Multimedia und Memo-Board. In den Menü-Unterpunkten kann die Funktionsauswahl über das Touchpad erfolgen. Beispielsweise werden im Menüpunkt „Memo-Board“ im Modus „Schreiben“ alle mit einem Finger auf das Touchpad geschriebenen Schriftzeichen angezeigt. Außerdem wurde auch ein „Zeichnen“-Modus integriert. Hier wird auf dem Bildschirm alles ausgegeben, was der Finger auf das Touchpad zeichnet.

Die Mittelkonsole verfügt außerdem über ein Klimabediensystem mit drei Drehstellern. Als Besonderheit öffnet sich beim Berühren eines Drehstellers ein Pop-up-Menü, das detaillierte Auswahlmöglichkeiten für die Klimaeinstellung bietet. Zusätzlich sind in die Black-Panel-Oberfläche berührungsempfindliche Flächen mit Tastenfunktion und akustischem Feedback integriert worden.

Bedienkomfort mit starker Optik und perfekter Haptik Weitere Highlights der Preh-IAA-Ausstellung sind neuartige Konzepte für Gangwahlhebel und Lenkrad.

Prehs innovative Schalter mit LTK-Anzeigetechnologie tragen im Lenkrad zur Bedienfreundlichkeit bei. Diese Preh-Technologie ermöglicht das Belegen von Tasten mit mehr als nur einer Funktion. Dabei wird immer nur das gerade benötigte Funktionsicon angezeigt. Zur einfachen Unterscheidung kann das jeweilige Icon auch mit einer unterschiedlichen Farbe codiert werden. Somit lassen sich im Anwendungsfall Lenkrad mehr Funktionen bedienen, ohne dass dafür mehr Tasten erforderlich sind. Auf diese Weise wird eine optimale Bedienung der Lenkrad-Multifunktions-Schalter im ergonomisch idealen Greifraum des Daumens sichergestellt.

Zum dem neu entwickelten Gangwahlhebel-Konzept, das sich durch eine präzise Magnet-Haptik auszeichnet, sagt Christoph Hummel, Preh-Geschäftsführer für Vertrieb, Marketing und Projektmanagement: „Unsere Bediensysteme bieten nicht nur einwandfrei funktionierende innovative Lösungen. Vielmehr sorgen Design und Haptik darüber hinaus für eine höchste Qualitätsanmutung und für einen starken Auftritt der Fahrzeugmarken unserer Kunden.“

Batteriemanagement-Steuergeräte für E-Fahrzeuge Preh stellt in Frankfurt auch innovative Steuergeräte für Hybrid- und Elektrofahrzeuge vor, die als Battery Management Unit (BMU) und Cell Supervisory Circuit (CSC) bezeichnet werden. Aufgabe der CSC ist es, Spannung und Temperatur jeder einzelnen Batteriezelle permanent zu überwachen. Informationen über Ladezustand und Temperatur werden von der CSC an die Battery Management Unit weitergeleitet. Diese sorgt u.a. über ein sogenanntes „passive balancing“ dafür, dass Ladungsunterschiede der Batteriezellen ausgeglichen werden, denn die gleichmäßige Ladung und Entladung von Batterien verlängert deren Lebensdauer. Preh verfügt in diesem zukunftsträchtigen Marktsegment des Batteriemanagement für E-Fahrzeuge bereits über einen ersten Serienauftrag.

Preh ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit mehr als 2.600 Mitarbeitern in Deutschland, Portugal, den USA, Mexiko, Rumänien und China. Stammsitz ist Bad Neustadt a. d. Saale. Das Unternehmen wurde 1919 gegründet. 2010 erwirtschaftete es einen Umsatz von 351 Millionen Euro. Die Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen von Preh konzentrieren sich auf Klima- und Fahrerbediensysteme, Sensoren, Steuergeräte und Montageanlagen für renommierte Automobilhersteller.

 

 

 

  • SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN?

    Pressekontakt

    Ronald Schaare
    Head of Corporate Marketing and Communications

    Tel.: +49 9771 92-0

    PRESSE@PREH.DE

  • PRESSEVERTEILER 

    Sie sind Journalist und 
    möchten Presseinformationen 
    von Preh erhalten?

    Dann registreren Sie sich hier für unseren E-Mail-Presseverteiler zu ausgesuchten Themen.

    jetzt abonnieren
  • DIE ZURÜCKLIEGENDEN JAHRE

    Das Preh Presse Archiv

    Alle Unternehmens
    Pressemitteilungen 2009 – 
    bis heute.

    mehr