%PDF-1.4 % 3 0 obj <> /Contents 4 0 R>> endobj 4 0 obj <> stream xYIoF\ $@2"Rn8KI=-)(V|f8t C0[:/S}sE:0('zt yok{o?}b_u'LF N`̰^d(id~+[btXע-Yl"ODa8Sqj X)c% 'ZWT2U/Ss'K5VܯT@|=Un V0X`zCc8I|X!8ު}B'5k j; <'/k8x?/T@1R?|ZG}zW4ZJƞOa.-IH ANzs+F- "xf풎S;߯/9\ß&|L}( 'ՌF<'~< θVG7-4rCno/틾kIp7<9Μ&L-jPi423+x2Vcc6PA!]Rs44.w]+ `?n(kew72=B8LIN_F9\HZf gF -2~fj2%}C03< 9 ?KH=u28֯A#Xe`G a%TP09ISz6G|86'_jggwcN!<jX܌`Dɵp`rݵf^6_>08qLIǂUdлpO'0g32q~» & 6Je ]ՈC,d;|@ءٻs9%ƦM`DrCwIp~g |hstCђ侔Rb%_Oͬ3uE)+z~uNOmֲC'ߋ9#6`HBby۸z2t#Xv1L nAcReϜh0"}גq f,dSdNL xY 1G}8o K $zB~hbLiuNzay.7}hsQyGEݵM4wFqz$iMYI@oE TN*=Is6:΄8LI!@Hf-MNF_Pcf9=nkqMЯ\(پߡ9!Mrt+cg1A5&uDL ̕ z:HBlԺԐ a]]7sF-ؠ3w镳%3qI*=z`}> ¸UPȤx:FwDfH4IOom[ XH. 4ƴ֖}k+J,ۼI =YrE_Kc5hl :-K)\|8'a̹ƍc&x k)-՟$)w5Ȩ<1s)M+΅̮h\شY{Z #Fj WվEY,*G]k`&McKH .a7alP;oZ7tw!Mrm,_"6ZRW^?n.= ڭKGn9ҡᶵ)Hl]oUB[>m4l.l;yۓr]qgIcV.+̊ }ՆFC#1Z_73ʑ9nWC1i" endstream endobj 5 0 obj <> /Contents 6 0 R>> endobj 6 0 obj <> stream xXMoFݳCQ5Iݛ&6|Xm=HEɒ(-TGrY.8!Z.w罙y3kIҡ<g#G(Bkz^iz!Lz&2=jTjKeV?]EJԂ~0£{nM/Ԙ(hFxoK3?}CW;ÎtZ~3]1ST]F(ӡ#F,hdk6V6zMwbdLt DN隩~SԈY%Oՙ?{W[s \yˁh؝*HC7$4q*ߐ55]]}*RSx ÃekO VK3CFoe+OȴV'Y7=8:=uQh L%}S G@komz$[DV!Ez΁1Gs_{޹Bpg2s#$.(% .O(0>^ySiFK =}[ 81V ~AH#2f@]>+]>r] amݾ-J*)?p.B2B`;%%K5 %#b)VCD+Ytݢ"lWZ;kq`֒ vy'ekז_Ö)p,!AЗ\d{kl1Q'ǩ R'D }/qy+*׳sD|/#d^=&D-%Y=\ZV󳄴9ob[\#Ch)L6mDRJIe>{t(6qtm*+9n'E*٠}Zd ;7hk)Ee$UiϹ 9 Qyq-V:TKpPj @</z] ,FVZfߪck޸{g!@r%[9+QCArOv+;a['t{sXev˥Qe?w*01aTͭBԓJ4w+Y;V9u??N-:̰mvxܻ!fgM^Mm,dRUj6\w#A[ϺXt Ldͻ|wp\Qfeui?nbe&>VޯlݾaޘZ߮^{e endstream endobj 1 0 obj <> endobj 7 0 obj <> endobj 8 0 obj <> endobj 9 0 obj <> endobj 10 0 obj <> stream /CIDInit /ProcSet findresource begin 12 dict begin begincmap /CIDSystemInfo <> def /CMapName /Adobe-Identity-UCS def /CMapType 2 def 1 begincodespacerange <0000> endcodespacerange 1 beginbfrange <0000> <0000> endbfrange endcmap CMapName currentdict /CMap defineresource pop end end endstream endobj 11 0 obj <> endobj 12 0 obj < >> /FontFile2 14 0 R >> endobj 13 0 obj <> stream xj @ uouY{WuU(>P @B$5Mjvsۼ淠-jqKZڲ7؊V6ԪV mhcH[ڶjw{۾wvh:މNvӝl:߅.6֥.w]z7٭nwv=azDOzڳ7ً^׽i}z#ԟ9̈ϿM|3N endstream endobj 14 0 obj <> stream x|`ݻ\].ɥH;HҤW5A`BBH0H]tiK"Br\]ݙٙ޼>so27%n9+s\aVi`2]㦔MmP`Xnҿ[uO*-7;<};mÛ8ct| yeFqY]¬b~Э'֍ sy0).*-k{⒜K >G@8Z [I+S;7 X c>ģ W&N(ls6@ [ )>@-"L܂ި70lhc4kmaN+ E n1F>^?lT TЀ;x'x:UBC - @[XxHI ) it :C ݐ.OSzB/ }i ? 0 `8gYx!F0 ^02! 8\ȅO >Gga32j#|f)FE%:6t/e5 a!v?qhq5T: Z<]37k'dq03tF3:L^=$3L$&,,{ֽGd^`m6_,00<=#3BŜf #adlLxhM7W 1wfe>9$|gHXFFYЪ̪xu!fXZ3W/X1O֏hݹ)TG00gYxz/1 At3G7{ę3n4g\0ld1pzbœcî<0Z31kO"$!951OEZ GV!VLa\-;Tb`LfZյfAkvm^/D !P1K*SΒ5c/`(S"J "ԐȀđ eWX1mp3Zp [xVT+5µVx:ߒG$GED):/ )1U5_uMɘM?9szᭋEp֏ϟ>ʪ+~g^†+i`h&9dN35gHDGiqEZACc-Rk4aAilFC*"<*BXfohb(|7UUn39y#Ӫڊ2?lgG)n⚗|s^7w.PP15 S+민{ׂ>x':o)nKڡ4/JІE8UOMc5jheBe'+zLb%J4hXp9'$gft!jCD7aB'h5ϐ;3W|{o&K/>tm=|Sϝ}XȱeBpC__ZJIX?o^>(sy‰)'!W}"6I{i{v~39)*9`mچ+ߔRT\$mVa%2Onz?.SL ޔ:ʝ_ }ncgθZH\#3||2]d8Yñ)ñվzL}utj0ĝDJ :vGf_.ו|eߠIE2z Sءt7zQ|IE\R/vm@?Aqi*I $_9h$<73L93_\xF]SIJ3rJkH{RacQM\"ttIt 9 "TzXiIn|Sԁ$Es7dAKMo!TK!7$g V #!9wڶΰu&j;Ҙ2]?$!aHgve,zF=~\ڵ7D4`5I Qp޲{PnfM[w Xker3JZN7)WNƚJc4ׯ$-b[]o~1}ҁ$EK#*7U!_F{>,B8 ᑚ;$ 1$D,4**v"tRJ$zB)#$#ll C 5!٨:Ul@'S+:贲q\bWhjkTj&?2,^qY}?c2ZF%/xqHI7! 6oh FBˠ"&y !/&L:ɬE= ”fuZ9y7=b YQ5~Ѝ(9_yy5/Uyk=vB;cx7N:{xnZ֦"<펚/4(kDʴq+"+T\tj!*,Y48|,%=BQ;f +l?/x1Az:x1&Y(k~@rpcP޹]NQI-LW-K&o8}wJu;$}fzoz)R4?)3oo>i2&X6Bdk.4p{uRZpJҙS# 0AU.D #BoNLғ?L83d>_p}޽ұ|畿X|k1= s^Ѳvn^ݵ֪"0n*1d$bАEwitB)⣕R\k~`M*FH#E2:gs)c &1LcI.3jFJH`q?{1!9ʨrԲL_\bY>R}wlZw$[/ȁjh ?YA;&sc/benUFgan,3`\R(pT$)BKa`*9Y*sD?B@䉾1StR$@*<Urd6pǚI& *$fId- Ld;6$iPhEn!ݨ3SNi Abқ a;Y"IdQ% F"&[_5 |}+X60}siv+SHGɝ[uHYsRh cwhz|狶dEQVhXLY+!)3?=ABH{s%W!م@s-QXwSiz3ƙewhMSFUMWͤѓitu#rQ$!ALgc'NvLm9(]-}vWhM}O {FQ(Uq%œ"Un[Y=#dߝ?*_oWɤGWf!kw_D2|Ҏx+zܲ%s7ήdxڢPZ@wYm;.9}]mDd8("FTϜ4 [GA;'*AYw@p iމHVwTgGg?+ bZt3"z6ŠjBR7Qt)}>@Zlڨ|+(ݐ[|\& #X]U2؞ LMz\{ x 8i\Q`:{ӌEu,pS?E]E߱Cͷ|cjPw D r665KF0?tiIg-C|dH߸k;>Ma Xp f<<ƚTj,SLU1$^rB W\qIWo*LtHG7oloI #yv81:8e5*W:!q"#(.I_UR^+[2[Jb6 v c%A| qXy17w"΋|+MTug*^_ߞݸF3@xz9qa3_xFdg@YejN.3O*+ut*zo⾠T_u xqqIU1qTI\gJ}q-H8:˒-/L-aP]Ѩ):q+eO]$j+MV[} kV q·#.F11ZZҸD4\)sj%?$.і]߻L]Dn\W8;`և 0j9F:'RtepHef:ؾ[b!bҥu? i?ܺ!.ɑ@V焅I]$+.'(+i%ҒVY^7 D9 L.p`2Ƒ-TZ\NW e4RaK ͇|]EjEFSOa ¬Bf;·yy/w9>[ȯjp65gF/ybb 8:{A7W]\=+_zuZ&jEo*##ILk9K少uB N8 ԝX.~0)'oa!~ B;c+o[} s00!|{*P| HFj6Ǘ7NgÕەd H|:~ "M(]_Kq߼׫wzyK##xCRW+#ϑf˃:3MCn`FVvѸ/'}CI5ߟfPdB-j9sE(~\_z gvx? ٯG8Whu+gr6$_sN19'uXN_keٝ$~à?صg'Mbq UYe]g9cE*|4g'kfɑml9\E(!*\uY9a< i;ZpTd3Ji|MRr7;MSo)^?~٨Eּ9#^ü$ϐ |= (+z+{h ̾(\u5`bt8<'NG &d7ۖ &:eH.[p%Deۯ@:/'tU^޶yl^3.ck*C,m":EybG!dꙐaҟ|2ZVg]2t|X٤0ԣIn1[:r):=29.IMq r踸Xc]U> &Ǻ; j,5r$[wf VVQ 4 +*&2Nm_"',9,a>&yVMB:0xQrerYs'T7WhAM41c^i {OG8.aj@V4ʎy_D:~0RWʅ3e 2sΤ-bGرs W, ܲu%^^8 K!?^6i Z.ֆ+=fS&D.':hv(1lD4"l>mV&v5⢗4v7MU9/?+mrn7-T.= P7i> O'}}"%S0QOL\x+bޑ`zGͼ#& N)/RMo*v1&vs]?Zo*]{mrM/>cmIp/AV/{϶Os/x6Bg3"t1~]*廷ZefջyرQZǨoV}+o-{h]*w޸ԎFm][.|2s91TL=$vs˪;rZfh|}JY%Bc=¦.SI6@s 9Mt9 !rrc/vb)KI OܭPo3m-gt\2zǁcoĔ]?y"pO4FvxhmljQW6]NC@n,6&}ӱI ȳ7n<9e4Yirw42}nBzy,~ <*- u8]ؕf4q ޽wѠ&Ә,(uAZ*o8w V>R;D~ݏ ׅfMXI"+[d)*V֝oS'z,8%O扬/Sʐwm $b.!- V)s;^^\L%s%B׺3NwX9vH +y"\"Uq )eS%:m&;w?/+=XĐz׺Nw ^/&v:A}^9Z|u^}>%9- aNkIB6?\Dz?掟޽S9>DްY9<`pҏ|)~sf"7&;ğ=kۇњkѷsi>Mug-?N IF3v8=1c\9fꑙGWL{bDaݒY<(x@ ~k59gDWcUn~^P4L}SGbi_ebKdb;MZR4S 4϶8&/ӟ[ծ3gkDlg MeҜ3ox\niĽ %MnIw}GDZus?Y n_M/ ~%Iw81&|QP@>U- XYcƺ'5/&MnOP r֗B|gI4V,4-aS/aGZ;8N]TƏ%$mO.o}m￞nןz}켶ERUWݪ[m"(Sߞ)W&MW]b[N]xh^fw-jSx%xF,R( rj:r T|yЙX&CK_W>^cN^k ^!`YEJ5T [`zLpሔ.pD\W5+` 0">'=| 0M?J~pH<YH-}h.⏐&@$wa (}aub+-@#v&c9֓a%ҰF˻X%zF@ݏu/ȡ_An-h'|F|>GAOr d|j7VXr Ph+L5Y o˕iLo BOB(>~U(qx]JK@VmTררP+n1ns4ɚ2 DjS}'gN?ڑUwtk[O'? SsAеQeׂq  y"dBƐ!96 @N7c-D랰V[,,'U^e+j-k@EN 'e/HpOZP /:]1E FsX-)~,`E[Y_q$VVA k+;o+k{Qb+{B `m+{zVւP`+] =a*@>5y!="l/0$sR^g5zO-WfLl׾OQc߉OWa99%Sra8X20hlQYqTa2 J>,G_!0 H+qR V2v))/hLLhPNv+\)4 2 ܿ"AnIp_j2defh,ʵ{8Vh28,_&+rT,N+8lqG^I~iY~D#SRVZ qo"lr2 > /Length 985>> stream hZ]0 $  H@$ a$@No垷ua=I[VU@JS1=nNd<;[3&0BE[`\Fɩ募YU:[iN'iY q~\qijnEרSmZ63{{qC:M݈+2FB[2I'H!{%mҡ⩫!,\1Bb^l!dmTx,dyb#l٫ጂEf!UQ68˓C,-wl{c KG6u:ĒgՆ29HKБȁa-k5&rw~di6cޔe2(@CT=N勉،"sz>s?@S H~L^i yClF p/o!ku;c Kýk4khBn~,<, 7%i`Vȹ-]AO >Ocx/hE9S)_ FPWR͒t*!g #U~EHiq]K#kjZ7[zm#K#KǃVsKҶ#mdTdej>*bƚnA݆5 Vj氰 ֍;8_d m?Ri?Sjx^sY;6*p/(?W@j:  ^cԶ́ᷖV=-y/Y (;(\S7]> /Length 575>> stream xAr Eq{uz,]8$" uƵDa7]k `[ierRh#h'Z{ֱ0h=Bu:6\bZ+o_s("{罬RZE}sXq4RТ^UF~Is`Yw([TK);pC1Tnq|ʇ0~''{Vnwxs2HH5*R>䁏w_O\xMpJ }} c غk 9JӾޗw0UHc`هL ]zӗ"_H_w$(lqpgk7O|zxI|릀~#Q9؄5R.! yZXw8yZODBM=4o}5 c[l̠:Ҫhub:![fbأJ cw>D \YGh> /ExtGState << /GS1 7 0 R >> /XObject << /I1 15 0 R /I2 16 0 R >> >> endobj 17 0 obj << /Producer (mPDF 8.0.5) /CreationDate (D:20210411030654+02'00') /ModDate (D:20210411030654+02'00') >> endobj 18 0 obj << /Type /Catalog /Pages 1 0 R /OpenAction [3 0 R /XYZ null null 1] /PageLayout /OneColumn >> endobj xref 0 19 0000000000 65535 f 0000004144 00000 n 0000019504 00000 n 0000000015 00000 n 0000000223 00000 n 0000002350 00000 n 0000002558 00000 n 0000004239 00000 n 0000004300 00000 n 0000004444 00000 n 0000005435 00000 n 0000005831 00000 n 0000005900 00000 n 0000006200 00000 n 0000006615 00000 n 0000017447 00000 n 0000018674 00000 n 0000019657 00000 n 0000019789 00000 n trailer << /Size 19 /Root 18 0 R /Info 17 0 R /ID [<34e888cbf9efb025d724cefc53b86d1d> <34e888cbf9efb025d724cefc53b86d1d>] >> startxref 19899 %%EOF Aktuelle Meldungen vom Automobilzulierer Preh, Fachartikel Automotive
 



Presseinformation

Positives Ergebnis im Krisenjahr 2020 erzielt – guter Start in das Jahr 2021 gelungen

Kostensenkungsprogramm und neue organisatorische Aufstellung legen bei Preh die Basis für eine solide Entwicklung.

Bad Neustadt a. d. Saale. Die Preh GmbH konnte sich im Geschäftsjahr 2020 in einem herausfordernden Branchenumfeld gut behaupten: Der Spezialist für Fahrerbediensysteme und E-Mobility-Steuergeräte wies einen Umsatz in Höhe von knapp 1,2 Mrd. EUR (2019: 1,5 Mrd. EUR) aus. Der Rückgang erklärt sich wesentlich durch den konzerninternen Verkauf der Preh Car Connect GmbH (PCC). Bereinigt bewegt sich der Umsatz nahezu auf Vorjahresniveau. Der Auftragseingang sank beim Automobilzulieferer 2020 gegenüber dem Vorjahr von knapp 1,4 Mrd. EUR um 14% auf rund 1,2 Mrd. EUR. Auch hier wirkt sich der Verkauf von PCC aus. Das Kostensenkungsprogramm, das erfolgreich umgesetzt wurde, zeigt erste positive Effekte, dennoch lag das operative Ergebnis EBITDA mit 127,4 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert von 142 Mio. EUR.

Der neue CEO Zhengxin „Charlie“ Cai, seit 10 Jahren Mitglied der Preh-Geschäftsführung, erläuterte anlässlich der Vorstellung der Bilanzzahlen 2020: „Selbstverständlich waren die vergangenen zwei Jahre wie fast überall in der Branche auch für Preh hart. Wie viele Unternehmen unserer Branche sind wir 2020 im zweiten Quartal in die Verlustzone gerutscht. Das Ergebnis liegt unter unserer ursprünglichen Planung, aber wir konnten uns zum Jahresende hin kontinuierlich verbessern und als Preh-Gruppe für das Gesamtjahr wieder ein positives Ergebnis ausweisen.“

 

Kostensenkungsprogramm erfolgreich umgesetzt

Die zweistelligen jährlichen Wachstumsraten hatten 2019/2020 ein Kostensenkungsprogramm und eine neue organisatorische Aufstellung erforderlich gemacht. Es konnten bereits erhebliche positive Effekte durch das Kostensenkungsprogramm erzielt werden. Dieses Programm wird mit verschiedenen Maßnahmen fortgesetzt. Trotz der Belastungen durch die Corona-Krise und des allgemein hohen Kostendrucks in der Automobilbranche blickt Preh zuversichtlich in die Zukunft.

 

Wachstum im E-Mobility Bereich

Der vergleichsweise junge Bereich E-Mobility konnte seinen Umsatz im vergangenen Jahr mit einem Plus von rund 65% enorm steigern. Seit 2013 hat Preh mehr als 100 Millionen Euro im Geschäftsbereich E-Mobility investiert und wird dies entsprechend der Produktstrategie fortsetzen. Der Zulieferer erhielt im vergangenen Jahr wichtige weitere Aufträge für Batteriemanagement, Onboardcharger und 800V-Technologie. Dies unterstreicht die starke Positionierung von Preh in diesem Zukunftsmarkt.

 

Preh seit 10 Jahren Teil der Joyson Gruppe

Am 8. April 2021 jährt sich die Akquisition der Preh GmbH durch die Joyson-Gruppe aus Ningbo/China zum 10. Mal. Preh hat von der Übernahme durch Joyson profitiert: Während der Automobilzulieferer im Jahr vor der Übernahme mit 2.471 Mitarbeitern noch einen Umsatz von 351 Mio. EUR erzielte, sind es heute rund 7.200 Mitarbeiter und ein Umsatz von rund 1,2 Mrd. EUR.

 

Prognose für 2021 verhalten optimistisch

Preh ist gut in das Geschäftsjahr 2021 gestartet. Die wesentlichen Kennzahlen im ersten Quartal übertreffen die Planung. CEO Cai sieht für das laufende Geschäftsjahr zugleich zahlreiche Herausforderungen. Laut Cai gehören dazu Schwierigkeiten in der Lieferkette für Halbleiter, die voraussichtlich zum Teil noch bis in das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 reichen würden. Hinzu kämen gestiegene Frachtkosten sowie Preisanstiege bei Komponenten. Es bestehe ein nie dagewesenes hohes Risiko von Produktionsstopps, sollten Halbleiter nicht rechtzeitig geliefert werden. „Unser Fokus wird weiterhin auf Kostenkontrolle und Kostensenkung liegen. Sollte sich die Situation verschärfen, werden wir gezwungen sein, Anpassungen vorzunehmen. Zugleich bin ich optimistisch, dass wir neues Geschäft gewinnen werden und dass sich die Situation in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres erholen kann. Mittelfristig wollen wir weiterwachsen und streben ein Umsatzziel in Höhe von 2 Mrd. EUR an“, fasst Cai die Aussichten für Preh zusammen.

  • SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN?

    Pressekontakt

    Ronald Schaare
    Head of Corporate Marketing and Communications

    Tel.: +49 9771 92-0

    PRESSE@PREH.DE

  • PRESSEVERTEILER 

    Sie sind Journalist und 
    möchten Presseinformationen 
    von Preh erhalten?

    Dann registreren Sie sich hier für unseren E-Mail-Presseverteiler zu ausgesuchten Themen.

    jetzt abonnieren
  • DIE ZURÜCKLIEGENDEN JAHRE

    Das Preh Presse Archiv

    Alle Unternehmens
    Pressemitteilungen 2009 – 
    bis heute.

    mehr