%PDF-1.4 % 3 0 obj <> /Contents 4 0 R>> endobj 4 0 obj <> stream xYRG5ߐJ2fޣ"2F+dLgd7x"O?GYC*3}{ojq.= 'ZA̻ ѹχb?^Z/RAD=D< Dx?׬`VπY.ٌF6ؽ&Nb  :9C@_\@kMzz%rH`rjijott |>|й`*tt/ᆜ c*::oVa=ms VR$>WOT7+%y1YX ,WXwk"k%](DJ=OT7MW&ZS%FḖf")R#)WWFnu MUGdx=wܧ19Gr:Qzv,kxœm·ET]U6{Z^;95=![Vls?!u@d_4KDj)C2vnjd~PZ*1$** :D- 51R{߅gKaVːmHFU3}b> |a2;GΑL:øoʪBHaFRgW.2]g6Ø+ZiHa^iP˪&Vf3sYՌl 73x{[-qXTVZOǺ5 Tii/M[:WU-{KiL1{q#M#z}0~B}|&2V G35F䨣FcjF V5׏{C]\=?'ȢД>~Gtx l*STs] FvsUNvS)<ԶgA /3f|5t~D刯107Zl9HRCq 밟%~zd-YB0cHXר\ 圞3 ]׶ i#WK˭KowfW.S)l큇mk$e!Sp}ƻ=51`dK:5{O-EWZ͔RЮU"µy{H5}Łu$:Cލ!IjRj3)9chKKVX*KIbns 3 QSUN؍xw;M9:`eܞ[Ih {^ 'p^a@T~P4V9:3%FVVgeC.2-ɥSĴ񥌙 ^hXU[N0|ډ'~:.PLXuV͝t3Zw*d-Ș^:8t?# endstream endobj 5 0 obj <> /Contents 6 0 R>> endobj 6 0 obj <> stream xXnF `P%Gk2c AED!){ER#1 ^jy?yHu7L_Ҟ;~7oza`:~GSPOjJ+vJ^H4cԋy*gi4 ^Өy46߂v9 Jv{XsB{F_Gֱ?0zeuykMgf$ٔteIh.K0s&$4v\ӘVgNdd+K JWcӾ'L`qs=iKsEX?W~JٵՍU?QHa}̔,ޡ,G37w Lz?{+YW| h__;)hjIjop'x5~ot1%r]\k2DbHjut9yE9R)z:dp*\lY8AK/蛰Xhy3ي $wڮTl,;W;@ HJt“ |v=x"WYiy?R _3%,qSHξ7l޼GA㼾fkNh;xQ*W;%]^3W[RLPR8][t@'[D`Gu_V."6.TIn\$u%L o&f[}z7S?wNfTHX7s 'G]]K*!m3Qv.dNT}+2yͶJnkC%غ0ifd/D]wO͒XRwޠ]K*uvq3wB5*> w>[6E !]uy"ۺ[\mZۨijTR1H?3y,,-lruc^UbLBhRx*~i1DX:KRfZhs"9[,k~+um % endstream endobj 1 0 obj <> endobj 7 0 obj <> endobj 8 0 obj <> endobj 9 0 obj <> endobj 10 0 obj <> stream /CIDInit /ProcSet findresource begin 12 dict begin begincmap /CIDSystemInfo <> def /CMapName /Adobe-Identity-UCS def /CMapType 2 def 1 begincodespacerange <0000> endcodespacerange 1 beginbfrange <0000> <0000> endbfrange endcmap CMapName currentdict /CMap defineresource pop end end endstream endobj 11 0 obj <> endobj 12 0 obj < >> /FontFile2 14 0 R >> endobj 13 0 obj <> stream xWkP V먳]^u먫n@A|TP% 4in߂-iiZ`+ZPZݚ6ַܺmjs#mikގvio߁F;ءwx':٩Nw|Xܕvfݝƻ۽=q=izd/z٫^лi~YO䟧ӗoO/ endstream endobj 14 0 obj <> stream x| @ToaXg`XDgAن-  3ws=5gK%j`߹ 3O}{}s7YCG:[5(<1W2^-pxEe{؟]Vnv{ω6̯k[/fu>-z #+,;p2,'{23,*Q@,n#3,=C,hR 7Yj- Y']Gl܀s cojM!!nB3{Y4GfAM{%O#㢑G{"wN8 Fe(vIf%7.8G+s#8zޙqr6r2w5>P,yju:NO]va!X~)C<~]TNk񾞐ؑLNCt7Tb;Xrw-eY~*t\u,7v71yҝ]$YE!XpD ՐRg!D')iI~HҦXU(vP\ܠXZ_f6r[&t!ߩPa!›-\NdQYxŭ.!Qχ 0>p![,ϒӵc<@CPo,fjW^J0V)"[m 5J;,lQg0Kn/=u[gqZX: h--BkO5Mx%JM؎5|fMD;Rt:a(24g&H4Y/ϑYd̮,s79JުZRcDRl+F0J .LC^ā,kaZK:KmjJdTR驆WmG;ǂKJK,{qB2>Ძ QބR 9DNԔ;x?CzwLC^~fW۹,C/=iﳯ O8NǗ Ezzj9~;~{同ϥI'Y܏\ ߺf!9 )IBxn(xEid|SoFyb|tX}khH~Vr1O|h`n8`bPGڒաOcΜYWAԀ?>uI)5` 2pplj_}lo>܉:*-iN }1;t=Y3(] 7 K"/g` 9>F/-K*Ů B'B >]De $o !ߍ6{ O sHxVn|I/uSt@X)$ ѫ Z8Tf53o҅P钹igXx@D?Y/ޚE*|_oS`w\Fܭ[%0`S Nun]9x?!>_Z&!4({hbF4`1R)p?K)cFkUD,FSY=.|t0Opͯmů6Sc S"*-s\N--Ru+֕ k~!5wG| _>Ζ #[g 99׎W}pʡ/6^>k;>3v:f&f3rCZ JGRpQShh{i_J׃.' д,q?%+W0Bpg>,2{rLr(mۢ>-wߖ~ (U5c>3KQISFUM梦rQ5ܓuN-8Q0Eg tuޮc^]Y2q> EmWŕ39;En7)yUd6sɰ{< "Z?>eWDfwܺe7MϭKexڢP@Om;.9|]md8.*57"9I0#8?u҅_nowYM;xyÙ?~)9m{'> ۭߑ2 5ʟ=Jמ10Pk]/4Dl Ղo(FOХ@ ie;' vCl>|yدDPӀ)lO0F>"&=TL=<4uq0iʢ:Jn}imýc}u34A?KM i IY3yvqtl7Wo`{mɇgڣ%89,a<fva"XSGEytj+={^ZIH'U!w]mʕ[JD9ny;HGolM2Œ|;uut\TY+9!q"%(.Y_xY+WXKt+xb gc%!UUl qXY7s"(΋S\>%JT?٭kɉFronrd~f$i</}%E,Gxgq*0Y}#н0Y.n &‘aU]^-<' E$mY6Z&uUDb.dK~| fF!*] :Ice"UDm} /%S?O )Znw{׭=)~t[n#-1.+)q[s%`*nV2R-JQrU )O픭K v^-?-? B ;H픸;O?"čF2<!}|l) 0ufO\HZӺ8`LF(2:j 1qWj/Dc)/kX6r/:ZW{qg-2=\ CG $zB$%nHޚP[씍$N&"]"0p%iD]]_&/V8¾]g$|妹U?S7}ɬTQC+k/Zn[ r,N^4/^U%?*+1!:*|+B 0旵?w.Kۮ6[ncԑ/)6o !.F11Zҙi֛Ӭ7ծX?IPߣ-_wEhpfwf{ 0Qj 9Nzx|}4v&Yxp-!~P|yE#-t'][?69R@R)T8'4즆KUr[rJ˷&Yr֗ܧ"Lo8 L.p0،Ttȉ?\_K2Z. ԊZ+͍QͦLGJ39 wod0|_U5(CalJmn \fz˗d*_<5'4EgvD=rBT.kh pށl?1Sӌ YpͽAʇ\Qdq_q,7+DԼ-w E*'1Itk=}i`#MR q;%\Pi2~Jnoa!~(B,ߎhC`o rrKg!l߶F2DPP vҀ 8g`n'{Oٳ'OKz'sXMcpg'=ҾSžŒC% ý M{|X}ղ3vT>x%$U9#2ߘHUܚdCd4߸YVR7UVHzeL.nfӎ=6'ow]\ W"<,JMm Rra:jƉbIE鍓U\[[/|_Vuk)Er;cq.څ@IrsA-|g.ucEmTNVF %Saأ.KO~oɥZg2]<8|IɄcHlw_0F`aCTl /nÕە Hp|tDR.(˾;kyI~n\=,GI_G## ([%d˃93-CjafVWh\≍쾡Ĥ *lbJ'\EUO:ύWf:%~Bq߂?l_&K/Ñ=.Wz 2TI>,{ʹnAfw)7,~u4̎bԑ{h{I2a2d:~NIY5e6~!ɚ9RDT[9pJ{EH> S] >9-{GuU[hQX=*I3s1@LUr)t55oQ>2L:Z66\0wԓlZBxw~ѯLoDeE%OM2b58V\  d>w9R^RA-~cE?'{ҩSKOlTgyv68k%ؚM$rr8OL:ͽkZ'$8'  ު,BfM8ʁz<-KV.UBi\l5*66*2&FgfOdٱ.=7n笱Z8KIƝsP'8 tM ++kT2yv-B:0xQre Ids'TзVhA-41c^iʆ's|٣EL15 +M7CD#t}k2>?Jƨ+Iْ{%=oʶJe˹EKx܊ZnTk wyٳBg z)y.hX&->vNY3[$JB9΢D!K[w\`t=N^e|ޏ?z7WK<}۹1;zXXTa1k> O4||"9Km`gv S>#^GzG#* ǿVQT]7yst֢{zU~ \|0)sے, '/H=-a| T^HУlFïKU%Ӿ|=k̊Rv/3VGr]|]p߮U7<|{DARCoΩwޘԎJm<2db*7rR(zF5H珞;rڈ(|}JY%F9Ʀ.SI2@s @9-t9 >b|c/vri*HMNܭTo7c=gvZ:ff9`ԴQ w][0u2t/Ehڎ;j8mp ܜYnLR 9ґox|P^yxUٳPxytxݲ_:yT"Z&|p+^i>{=.{;ԣAM6SUz",_iuO%EĽ.4hĊ.REWҿJ.̖'UƯn8oS'z$8CH䉔)_eH;剶!6oy//~| U ߵ{~t}N i!a5O:O<y@"+Ȭ%2S^C޶jӸ(Nd+$މW\@ci%QbZ,b&kwbЭ(L6x?v{I+D3Hk>O˽׸[n}fU3|BnBB,Xv>"Uʸ[$]jwS_7cޟ&?_~K>/xN&!7WCNw ^/fz:A|^9Z}u ^}>5%=aJoKB6?LG?޻[>>Dܰ9:hh|'7~sf7&x=kۇZзsi>-ug;OOrQi'gHʜPmހczegsOqZ Y}3,vD S$tAucň3b#g#-rϵI)TM3Yv_V(qnmYh؎,ys~m9itix-K_ħ򽽯/h{uCX^x913g> L=:gX҅CW` MmʼnzBҊӈ{oːZ$钯[z(b&?~s%El a뿰Cv["l.I嫍 =[<42c@WQ~Qf&~ŭe٨MH4۟%22)UvK~O5(sg>W2ceF/V,gG㍶r>[&i*_+^MR8(%'GUԔ٫7UwhBSttdzzsM[V?ԅ'&(}k!_K]]+ X&삧b("1P-Zn\^dt@"VqW%Uxz$r0,ۊ`m0J=(pDL9b78",땰BG8\&B?{I0C=~pH8YHm}hn.@&wa; ~ ˁpar B;+BC(rl$jri FȅBfMBֽ [ | "QooA  zS S#+( V e0[.&pá#?BKe 2w{f)bQUjVNCZvvIєkn'׸roqghݞ{-{>a>#|v ӎԮѾ][F]07|O~~y~?~? X!ɰ 0-0/x*h@ЋA]  \\G{HXH琾!!B5QzkW)?mnK&;x،4 6>2⬭LLx,B[նJY*Ro+{;g=A< ;3VւV֡B/h6AEtno<_,e+KBmezqg+{GleOle/ÍawVւ'_h+ J`:Bx9!b=Km1B.dXz[ 9U3ǚ KL/7&%$&O,5ǑRs&[ 0`B9\%a{ktZ`D/ǩ:R1C7O"-H g ʰe/C0p i"\QQ&/.h.T(3߫ϐ}Kl[.pf'hR)vgb@"\ < б-16)ŷ=Ji$ҙ~OV9Ԏo݆?@KN`--;yK(dё2iK5V#S%Pl+%S|Z endstream endobj 15 0 obj <> /Length 985>> stream hZ]0 $  H@$ a$@No垷ua=I[VU@JS1=nNd<;[3&0BE[`\Fɩ募YU:[iN'iY q~\qijnEרSmZ63{{qC:M݈+2FB[2I'H!{%mҡ⩫!,\1Bb^l!dmTx,dyb#l٫ጂEf!UQ68˓C,-wl{c KG6u:ĒgՆ29HKБȁa-k5&rw~di6cޔe2(@CT=N勉،"sz>s?@S H~L^i yClF p/o!ku;c Kýk4khBn~,<, 7%i`Vȹ-]AO >Ocx/hE9S)_ FPWR͒t*!g #U~EHiq]K#kjZ7[zm#K#KǃVsKҶ#mdTdej>*bƚnA݆5 Vj氰 ֍;8_d m?Ri?Sjx^sY;6*p/(?W@j:  ^cԶ́ᷖV=-y/Y (;(\S7]> /Length 575>> stream xAr Eq{uz,]8$" uƵDa7]k `[ierRh#h'Z{ֱ0h=Bu:6\bZ+o_s("{罬RZE}sXq4RТ^UF~Is`Yw([TK);pC1Tnq|ʇ0~''{Vnwxs2HH5*R>䁏w_O\xMpJ }} c غk 9JӾޗw0UHc`هL ]zӗ"_H_w$(lqpgk7O|zxI|릀~#Q9؄5R.! yZXw8yZODBM=4o}5 c[l̠:Ҫhub:![fbأJ cw>D \YGh> /ExtGState << /GS1 7 0 R >> /XObject << /I1 15 0 R /I2 16 0 R >> >> endobj 17 0 obj << /Producer (mPDF 8.0.5) /CreationDate (D:20210125172216+01'00') /ModDate (D:20210125172216+01'00') >> endobj 18 0 obj << /Type /Catalog /Pages 1 0 R /OpenAction [3 0 R /XYZ null null 1] /PageLayout /OneColumn >> endobj xref 0 19 0000000000 65535 f 0000004155 00000 n 0000019480 00000 n 0000000015 00000 n 0000000223 00000 n 0000002397 00000 n 0000002605 00000 n 0000004250 00000 n 0000004311 00000 n 0000004455 00000 n 0000005432 00000 n 0000005828 00000 n 0000005897 00000 n 0000006197 00000 n 0000006613 00000 n 0000017423 00000 n 0000018650 00000 n 0000019633 00000 n 0000019765 00000 n trailer << /Size 19 /Root 18 0 R /Info 17 0 R /ID [<7531b7a6bc2f3c55409920016e45ce45> <7531b7a6bc2f3c55409920016e45ce45>] >> startxref 19875 %%EOF Alle Pressemeldungen und Fachartikel von Preh Automotive im Archiv
 



Presseinformation

Preh-Gruppe präsentiert multimodales Bediensystem auf der Auto Shanghai 2017

Kompetenzen von Preh und Preh Car Connect erstmals in einem Bediensystem-Konzept zusammengeführt

Bad Neustadt a.d. Saale/Dresden/Shanghai. Die Preh GmbH präsentiert sich nach der 2016 erfolgten Übernahme von TechniSat Automotive erstmals gemeinsam mit der neuen Preh Car Connect GmbH auf der Auto Shanghai. Vom 19.-28. April 2017 stellen die beiden operativen Gesellschaften der Preh-Gruppe ein Konzept für ein multimodales Bediensystem vor, das eine hohe Variabilität für die Funktionsauswahl im Innenraum zeigt.

So können Funktionen auf unterschiedlichen Wegen ausgewählt werden: sowohl über das zentrale Bedienelement mit integriertem Touchpad als auch über Smartphone und Smartpad bzw. Tablet. Es handelt sich um das erste Projekt, das die HMI-Kompetenzen von Preh mit dem Connectivity Know-how von Preh Car Connect in einer Konzeptstudie zusammenführt. Die Preh-Gruppe zeigt ihr multimodales Bediensystem auf dem gemeinsamen Messestand mit der Muttergesellschaft Joyson in Halle 4.2, Stand B2 H101. Auf dem Gemeinschaftsstand sind neben Joyson Automotive, Preh und Preh Car Connect auch die Unternehmen KSS (Key Safety Systems) und QUIN (Dekorlösungen für das Fahrzeuginterieur) vertreten.

 

„Das neue Bediensystem-Konzept ist für uns aus zwei Gründen von hoher strategischer Bedeutung: Zum einen zeigen wir unseren Kunden ganz konkret auf, wie sich die Kompetenzen von Preh GmbH und Preh Car Connect GmbH optimal ergänzen. Zum anderen präsentieren wir erstmals ein multimodales Konzept, das die Anforderungen an eine künftige höhere Variabilität im Innenraum erfüllt. Damit haben wir wichtige Weichen für die Zukunft der Preh-Gruppe gestellt“, erläutert Christoph Hummel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Preh GmbH.

Das multimodale Bedienkonzept von Preh und Preh Car Connect sorgt für mehr Variabilität bei der Funktionsauswahl.

 

Die multimodale Konzeptstudie besteht aus einem zentralen Bediensystem mit integriertem Touchpad, einem Smartpad, einem Smartphone und einem Demonstrationsbildschirm. Die Bedienung ist jedoch nicht nur im üblichen Bereich der Mittelkonsole möglich: Man kann Smartpad oder Smartphone zum Beispiel an Beifahrer oder Fondpassagiere weiterreichen, damit sie entsprechende Einstellungen z.B. für Infotainment, Navigation oder Klimatisierung vornehmen. Dafür werden diese Funktionen des zentralen Bediensystems auf die Drahtlos-Geräte übertragen. Grundsätzlich unterstreicht das multimodale Konzept eine der Stärken von Preh: die Integration von Funktion und Design sowie die Verwendung von Baukastenlösungen, die in mehreren Fahrzeugmodellen und auch markenübergreifend zur Anwendung kommen können. Die Kombination mit drahtlosen Bediengeräten gibt dem HMI eine Flexibilität, die für das künftige autonome Fahren Voraussetzung ist.

Zudem hat Preh Car Connect eine Wireless Charging Funktion, mit der das Smartphone drahtlos geladen wird, in die Ablage unter der Mittelarmlehne integriert.

 

Das zentrale Bediensystem selbst verfügt durchweg über die neueste Generation von HMI-Technologie der Preh GmbH. Hierzu gehört allem voran eine beruhigte, tastenlose Echtglasoberfläche mit aktivem haptischem Feedback. Dank der von Preh entwickelten skalierbaren Aktuatoren-Technologie erhält der Fahrer über ein Touchpad gefühlt eine ähnliche Rückmeldung wie bei der Betätigung einer herkömmlichen Taste. So kombiniert Preh die Bediengewohnheiten von Smartphones mit den Sicherheitsanforderungen während der Fahrt im dichten Straßenverkehr oder bei höheren Geschwindigkeiten. Zusätzlich verfügt die Echtglasoberfläche über eine partielle Strukturierung. Auch diese Fühlhilfen minimieren die Ablenkung beim Bedienvorgang.

Zu den weiteren Messehighlights der Preh GmbH gehören HMI-Lösungen, die bereits in Serie sind, wie zum Beispiel das Center Stack-Bediensystem für Audio- und Klimafunktionen im aktuellen BMW 7er sowie die Lenkradschalter mit integrierten Touch Control Buttons für die E-Klasse von Mercedes Benz.

 

Dass Preh auch beim Trendthema Elektromobilität mit an Bord ist, zeigt der Zulieferer mit Steuergeräten für das Batteriemanagement aus lokaler Produktion in China.

 

  • SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN?

    Pressekontakt

    Ronald Schaare
    Head of Corporate Marketing and Communications

    Tel.: +49 9771 92-0

    PRESSE@PREH.DE

  • PRESSEVERTEILER 

    Sie sind Journalist und 
    möchten Presseinformationen 
    von Preh erhalten?

    Dann registreren Sie sich hier für unseren E-Mail-Presseverteiler zu ausgesuchten Themen.

    jetzt abonnieren
  • DIE ZURÜCKLIEGENDEN JAHRE

    Das Preh Presse Archiv

    Alle Unternehmens
    Pressemitteilungen 2009 – 
    bis heute.

    mehr