%PDF-1.4 % 3 0 obj <> /Contents 4 0 R>> endobj 4 0 obj <> stream xYKolg—H$vqJ d7t=sepaփΜwXGQ`ziG/HpOG @Oa<;z~vi ::cw #|[`(f:L/ te7_s<' -+ftXmYl"ϲDa^MSkx@ &k*^*T&jWZ-B?-z[ L2x4=BhQ7J BVW\k'p#|w{^= }N{=PWNyVia:= ?KW?C[ي+gJWl'yϼ.a9cc4G 6IcJA #R0r i5%|KFp6per#*GXyw%D Yc8JOתݪ%6m'1&ToʾNqk-,afLtj 3p{_ y݀Dj)wu6Ke0sxږ~p>[9i ~k3Il%^nJ8 ޡU'ڕ]` ->M`0F>X#s1Cm{yV8S9)*Pg{q=Yט异;FcZs2cqD෍fKB3;_%5F3[B^aif4bp˙*Rmq܎lV4̕s {uʔuHj#עwD}ޡslD=q R-3(+?/ڡ^Jah-)%{6E$Y朚l1ЅOt6HZ?jXjҌ>~iΖz,xI gꥂ٧X2yXL1 Xyߠ,i]z$̱.U/9.}5gllPRcdL#$)C6w.mqfE>or gCItm8i; O46;"ҸKN ^8I \qѢ& >cjc1[ZJb4utW#mT8? R*E}wJz=3sϴ_q!2B%C pei؀[ {ăMݝX,NHWlҮMQҕ1"ޯj'BI iI ݢZ8뮱1 4mFI44f2ۢ4(lA)MHwg̉HgQ44_쩺sK»ljoT#}Y&F :;+WK&P+806թt;&!ThMhݴ-Fc%5SCj@ct2N1\,WD TJJ&FBs=㤳 k6$ϐmqDIZѳOh,㎡6oE<oYl͝I;x)И tOVMJx4EZ-ݓ_5]GҎ+ rAś[41D%fƳV+V%vXjA IOiSaYDY+&9R>ᢽ䒹w9^,#l dN8vjxqTUM: z+9AԸ5 #dٜ3ˈƑ Ci:VnXD|tOJC8u49 2OXM!>=d;j,`N\\ΕAF I⾳``t;묥1j2F$˓7cAQ!tOt؏LɨՉZhD_,!M bv)]m*AoPWX_I]A"fmZO?0\0ȸхox*\ɉ^}ɴ7)c&\jVcFL(0 עDw$ՙITg9͑α7Q#t@s¸0 ɜYsߠf9g\6Qq+YKE>ڴy£]Ghb3u靗)&Tjj/9uoX1 ~'ɼİV83Y1F9tv; IVb9bBP? +3u,g-aqW1^?$4~ 4:1=do;SӴ4g9Y].kYcIM, |nDa'yG ? endstream endobj 5 0 obj <> /Contents 6 0 R>> endobj 6 0 obj <> stream xXMoFݳ[P4EIu$nZVCU+N ߐSy;\Y*`h@s|N=8SKM$z|_>ĤtޔZSiB~03tSS'j,tYB]ZL4\ =ckUѸzh#7U?*U46KOn+ԊZmfsq ZeE;Z-<33j[?n)XoB{4|`尯h lmY KkU{'~3Vtie^QN^An5|I+6Њ`8=ry)Ұ,%mi'kڵ_9;氝>[6u&$x(Ktǟ$EO{mbi_Aד:,K{I!ƫ+K9S1[Q3T)mG2Bdz: |N*6Qy/6'b JP 3RfgN&I3LUB jLS6^vM E{Pz084p c=GKٙa]H7|84yk (` OUgSPI+b $'z5s7Ȍ}UH@Ѿc74U>{h;vr6r{RBa `&nn/ "Rv4goOShm;#).!<*[DҚqL(4s,3y$:|suH7dJ&Mp *0o#R$ 澵xb!%Gl2O?0s=xJ?j7VW{{h02y٦d>Ip5ŋcVLn0Ap/xsQ?Ф1ǸoIf#+Drq!XET,D8m+^|e9k Ma1f<n]\c8i&eעש΃ӆ9ot6zB#b}tu\6XqԾ1? 6T3 fQ-6pFJ2,$XP?s9v뵐k5mByrɪW=v%8s(*vrݑvni) endstream endobj 1 0 obj <> endobj 7 0 obj <> endobj 8 0 obj <> endobj 9 0 obj <> endobj 10 0 obj <> stream /CIDInit /ProcSet findresource begin 12 dict begin begincmap /CIDSystemInfo <> def /CMapName /Adobe-Identity-UCS def /CMapType 2 def 1 begincodespacerange <0000> endcodespacerange 1 beginbfrange <0000> <0000> endbfrange endcmap CMapName currentdict /CMap defineresource pop end end endstream endobj 11 0 obj <> endobj 12 0 obj < >> /FontFile2 14 0 R >> endobj 13 0 obj <> stream xjE 5[D{]F90ffhNsE-nIK[V4VִuoC涴mmolWp#}P;юuT;u ]Rƛhk]oVNwG=IO{^WMo{7?҇߸Sǻ}e|EbR endstream endobj 14 0 obj <> stream x|`ݻ\].ɥH;HҤW5A`BBH0H]ti U)(,(Hn3Wr;3;;ޛg @č.Ŗxe)*.  zj̤2*-[Xw7~UZ n7{ϱs,ﰾ ,/'+vo>5wHb=ye;|&b 3Rp4@8|0Fuœ7sz+5h ;o,.)0 ?A\B@¾%l%-O"R.0¦a1{  4XTWS0މ%3.hf+7;ONBa*| 7/7͌Mo0a|C^GjG%P)wOt8BshA8D@$(Vb  m-$B$C B<=t :CǓtzB/xzC ? 0 xtȀ<`$LȂ0+ra,q|b9= qP3N;?%6/e% a!?qhqT:Z<]35k%daA0=tF52L$3L$&,,{=GdΞgi6-_004=]3BŜf #aelxhN7Ww1wfa>>(|{HXFFYSЪ̪xu!fȘ7Z3Wϛ21׏hչ) TG00{Ywhz1 At3G7{ę[3no4c74PW1`ΰC-*1G9hcXzř9h{[ACJ=#y"gS\OmAN"S3{jP*~W-~t35쥡3x^3d~)Kևp5emZ6m[]H ZY:ғʯay B"nԖ)NG+,#9t$bZ?3 :*o6A8=TIaWBdIڴ%B "͊TU#Ő+Mxȷ*TTH10 &3ʼnZ5նi"Ivouo%)gȩv1"!7A#tvPX+ /[%+ POVCM2Zs(_3{Ԛ=L[Ky-֚ݴf?+ Zs oiD#Rax% Jka7t1v3i=p@a` ʽH)Z%_ 2F_Jor) mjj YGdnHjI˲+FJ8V-h-F+YkZsZ˭mjrTtIINMKIoN#"U~"VTj|*\|Ɓw/߼`ᆥdԆ9{آ]z}fGioYwhyUy[z{SkG+l#"Bi F;v`SL4ӣ,H(-HY+:#hhEj͡&,1͡Z؈1y(SEG8bkb) _ U[>LNް6̱=3ay[_z7ߜӫ/TL/1H#+&9qҘ[mĒ6( w I2NSbk͆Zv7dYP NJ.X d|3 o}4>Z8\ 9ə8'$1CH*.MCi$Z͸C3uΌ8xm狪,:Bi)v>fw%;mg:`2!8ɯW-_$,;ϛHLwl+fl^ښ0πLNŧq'EJ7%n+*HطFLnz?.SL ޔ:ʝ_ }.fNRH]%k3}GEeePcS[c}s'`;N &~>=tS?/)ʞ{(2 d:1_٣dCCo"_ 40hP-\-$T- ^AIH0e߷|~VAN%)QO)Uv!m:/,ۊЫ Y8TF5!pС%Ic2ȓb9QL.:*EOQf7,JNbUߌ^ /X3iKQ-ݏ\PL'Z%|K`%h:Z!V&jfJcRdvIAOGm3 3mnriÂ)*f&U4F9zB֚u6so'`E`箕uNʁ(iiD8tZߤD_:k*Ώ҄o\p+7ŊolBw BG)I;K$D:*/T <|WevV$Gz!!!dQ P5iRZ&J'dcmB:YQuLdpjeQ}V4NBjMMguJMĠbGU榅}jF'lhDG+7w#CfUBK[S>v<\zq]Tl뫒Saٽ[:| oN#d6-ZV}7;vZ|w\F܏J ea4$bݲt WR8&p'ךtӠj92> ḢN釳٧\3Fì9e1b ŘQ1t 1>16f&(nO^1@H2q;+SW)/[N+TrBt5GvϚco&싉=>WWV7aWykr-B)^Qv9  wrQ LƬ4@=4Ŋ/ydua}ax2aqk!,"-)Z_bGQ(nQջyEg^bV#ZeG{[x-iߝc2I)E%==۾x81M_AᾰۙhlAXUal9b2]3jn\L>c?z¿?%tO,T}^N6 _ېP4EwM< _Կ+<.8K8TOY)Xf: fQ&IRnvB}t1U*U簆e'4,:yrpcrt]:PĥhSv+l;c~RA;nbfy2ZNnuf c㣢cɫ08Es'n9uvW+#0AQTx nmR5L.UI̒Z@ ȶo1Iʡ2XCTPgNL3R}AŤ7Ew+ D$$KA!DTuU$%wkWؿ*_蕭뗕'בN_;hw>jפOh wPz|6dY'~x34,}rOreܔE Jl#!$󙒫Bhb۽YF樏C}Fݳ4=FUșO;o)^&9ˋ+4!}ZFV)y J ѱ'€ZPa[>~;xܫ 4ɦ@>N'AmB⪸taN*-ìSA/N[7ʫdC{*3ɠ;ګ|,?:a[dz}uc3kf2=fUB;K{je_m,`*F$F&%3g=5M|/H֦9а6 JP֜4?>DZwl*W:^!ǐqQ_9#g#H`&$}C9=A }نw_ߏ$@dެԞriԫ.%buV`{61I7r qEM3ձP_5sO$af_t=lك oԠa*7B:mmҫJaVtnIg-A|#dH߸k;>Ma Xp d<<ƚTj,SLU1$^RB W\v n(Lt[H܉DFpv7?6$ő<;uut\TI+L8yN$ޫ?^Y)t)-%t!2X;$XId@e%zaV|=hw͝"'.5J:T;ʭ+E%s=7go8_?q5^y\،9PVu$LJz{e=]^>g',W030.N"B*˅. +nc/j&!fz.z|i Rn1rWa$uy{X/6XY^v&>rO&~`3 eGQɺ"-UA 2#UUBϗo%s]-)(A)<"E`?wP%_.: 4+P3As9wN;_Qv4(JR#Tzr6{VB I3$MʕDMbϔr]Xcy=m&O̜MC6C 6U .tEfm[ZmtI$'j}e!] :d\rٓoǸf.y S\vܴѕjIMTVeh5Ѯl<|1䙭e!AnI_kvڻtnbBOmfݢ|!q%n {dA Y0{BZ0eK#F]>99aQE#3%=Wyl7>e=cYt45Z;d%P.)lGք"el$ q2Q'i3.#@xp1U|SvZ&s*|ZiY{;?!L;n׶V.߿ҍjǟ^-`%㚼)"lkEsUxR^8&fSeɖD-aP]Ѩ):q3yK$"jˮNFS}Vq·m#.F11ZZҸD4lˍInB8IPߣ-_wEhpfwn/@96` "r*>t,"O!IʁʞIJT2m݅7臃ŋX-gŹuC\l#!!= h)YLiN~{UIW]J~WB O(\>Qr)[*U|߹IC2\lfp2M lY֯tZ 5sٲ޺W.nFӎ=6'ow`]\ W""$q:[Dvޮ''f@GSi:FX*ZFדtCX{˿Xa46l50[4ɟi*r3 f&K4x)<J¬4 $e޷UL=S}卙:}E7+mص)pϞ۽'ԟ$JDf\هgo-y: ?":#v9òpZ_-D$uoߎ;h;OWF*=+']/`S9;Y3Cnez8.BiV9a%@tN1]܅"4[$ř| w}]*ᄏ;t֊B鵣7Y_M!k]|3{HAp4;ע?޲'e\P[\ V)F}ppNRN&,zuy0#kɓ̒'YBT =xBgYm;G=%~lMtȁMA^Qz8OlOڅL6R^@ު,B枎K8Ɓz<-fKW.EgB&5I4.A+b~!2Xv~ӞspXAMFdKNl1*7ꠣ#CnnE~BXD^QƨKde!#,$Oբ"THg/WPP.K,w⨇M~-kÕDt)kQ"bDIl(;Yd6["6b c  qK @wqO |mg7o:;b+CL5' uqH)|7=".ϣޑ`zGxGL .?#!GT^͉+v>&vc?Zk"]}mrU/cѿmIp/AV/{w[Q/x>=fDc(>DU\1woNޱ +wrm(ۅKP߬{vC!SѺ=N 9U$:U7q?e78*xMXD:RbzJ%Hl븗Uwo9QѮJz4Mh]l=ف$@s9rB"oUņɓ}-StN*C)O743|SUn{y)rӕJ N ;tf -d\ rT[DS' %dr~,Y@gw,X$TMVJ_y,8 h>M >GV#!1 t%10p,Q)Jތ]:'NyQ=7nؖf'Oj"Iw{b+>'']ժNqGP0 f⁖WY%,F$R:M: ;lA Ƒ:H?s#igM`>N .K`CN]:iQ6xlzyu&hQqx(9:9 %$pkA~iv`yҽ{gcI?VSȍDoL? z 6?F5עo|4Z~^-"<W[4֓ۦ?=@zbƘM-3-=/?zIdC$M-4X*7r?:4}MGbi;_ebKa;RMSi4iS 4O ;*n/ΈS[~y3iD¹Ƙ\=ӄYg^B ;kh)(wЩ!!MhI]z؟[ٍ`kdknxt[|e_=aEqW1&|Q"a^z#nВ.K5_i{LZ1hUG_V3cik?{e#{ +m~/IN4XOBY1v9qSy(IeWB<#|V1ݓ_Y$U~+iܭ҆/b?JNBy_oҤ9#vZ0v]Q>n<:y_Ǡگ,|h| v+ŪG@Ф=4*=4z@aîۮO5JP dPC@+З́%?!c dW72^W"(-J`؀D!u^Kpeq,<= =x)/9Y1H@lA ut4ga8hhOA  cސ0[H pNBٰ|U^ީ6 1֊07 ^{A] |JPtnBc09 S#KD3sq)e*Z 0*w5%aDo BwBX/>~UqxMJJ@ZmTרW?W+n1n4ɚ2uDj[<{}'gvߵکڛ:5׭ݣKi@T€ GTA}^:t580xDC YrlXa ws2&'촕)32"l+I*[Y F\SkY*Vwj=AOzg𤭬𒭬C?t^`m$b[_E,e+KGBmeѶqk+{%'Dp[ FБ7 wle-x ܅ &C j20B"Ez[,·E^9X a $`Il)Wk޳'t+*\?6̘ئm[c9$,(0aJCrJsJ&dCpxe~aH袲"c?D" !9c'd/>,G_!0 H+qR V2v))/oLLhPNv+ѹ R>'h^eA~!El+&=Ԙe,+)*yXk#:pd1X.LSnm  YV`q3@ҲF$cxD,g/jyD~֚7qe~crƗd')1,ۛ8Ӛ'zN qiaBj8Q-AY\HyeeM,>yBQXSRSz #Ķgq8wn7c5C,ăٓmZ7G#!=C:v$LKyI;%#G৒[XIe%wG?x {y uT#er5D'ۊBKJ endstream endobj 15 0 obj <> /Length 985>> stream hZ]0 $  H@$ a$@No垷ua=I[VU@JS1=nNd<;[3&0BE[`\Fɩ募YU:[iN'iY q~\qijnEרSmZ63{{qC:M݈+2FB[2I'H!{%mҡ⩫!,\1Bb^l!dmTx,dyb#l٫ጂEf!UQ68˓C,-wl{c KG6u:ĒgՆ29HKБȁa-k5&rw~di6cޔe2(@CT=N勉،"sz>s?@S H~L^i yClF p/o!ku;c Kýk4khBn~,<, 7%i`Vȹ-]AO >Ocx/hE9S)_ FPWR͒t*!g #U~EHiq]K#kjZ7[zm#K#KǃVsKҶ#mdTdej>*bƚnA݆5 Vj氰 ֍;8_d m?Ri?Sjx^sY;6*p/(?W@j:  ^cԶ́ᷖV=-y/Y (;(\S7]> /Length 575>> stream xAr Eq{uz,]8$" uƵDa7]k `[ierRh#h'Z{ֱ0h=Bu:6\bZ+o_s("{罬RZE}sXq4RТ^UF~Is`Yw([TK);pC1Tnq|ʇ0~''{Vnwxs2HH5*R>䁏w_O\xMpJ }} c غk 9JӾޗw0UHc`هL ]zӗ"_H_w$(lqpgk7O|zxI|릀~#Q9؄5R.! yZXw8yZODBM=4o}5 c[l̠:Ҫhub:![fbأJ cw>D \YGh> /ExtGState << /GS1 7 0 R >> /XObject << /I1 15 0 R /I2 16 0 R >> >> endobj 17 0 obj << /Producer (mPDF 8.0.5) /CreationDate (D:20210128052639+01'00') /ModDate (D:20210128052639+01'00') >> endobj 18 0 obj << /Type /Catalog /Pages 1 0 R /OpenAction [3 0 R /XYZ null null 1] /PageLayout /OneColumn >> endobj xref 0 19 0000000000 65535 f 0000004370 00000 n 0000019697 00000 n 0000000015 00000 n 0000000223 00000 n 0000002654 00000 n 0000002862 00000 n 0000004465 00000 n 0000004526 00000 n 0000004670 00000 n 0000005661 00000 n 0000006057 00000 n 0000006126 00000 n 0000006426 00000 n 0000006837 00000 n 0000017640 00000 n 0000018867 00000 n 0000019850 00000 n 0000019982 00000 n trailer << /Size 19 /Root 18 0 R /Info 17 0 R /ID [ ] >> startxref 20092 %%EOF Alle Pressemeldungen und Fachartikel von Preh Automotive im Archiv
 



Presseinformation

Preh kann sich der Branchenkrise nicht entziehen - umfangreiches Kostensenkungsprogramm in Umsetzung.

Markteinbruch trifft den Automobilzulieferer Preh – Stabilität des Unternehmens dennoch gesichert

Die weltweite Krise der Automobilindustrie trifft auch Preh hart. Umsatz und Ergebnis der Gruppe gehen zurück. Der Spezialist für Fahrerbediensysteme, Sensor- und Steuersysteme entwickelt sich zwar weiterhin besser als der Gesamtmarkt, dennoch rechnet die Geschäftsführung für das laufende Geschäftsjahr 2009 mit einem leicht negativen Ergebnis. Zur Zukunftssicherung des Unternehmens wurde ein umfangreiches Programm zur Kostensenkung, Liquiditätsverbesserung und Kapitalstärkung auf den Weg gebracht, das wichtige Beiträge der Anteilseigner, der Banken und nicht zuletzt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst.

Im vergangenen Jahr 2008 hat Preh sein Wachstum nicht fortsetzen können. Der Umsatz ging auf rund 305 Mio. Euro zurück und verfehlte damit den vergleichbaren Vorjahreswert (bereinigt um den Verkauf der Tochter PrehTronics im Juli 2008) leicht. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet auch Preh mit weiterhin ungünstigen Vorgaben durch den Automobilmarkt. Das Unternehmen setzt jedoch darauf, dass es sich aufgrund zahlreicher Neuanläufe und seiner Positionierung in vergleichsweise robusten Marktsegmenten 2009 besser als der Gesamtmarkt entwickeln wird.

Aufgrund des konjunkturellen Einbruchs ging 2008 das Ergebnis vor Steuern (EBT) deutlich zurück. Es erreichte 4,2 Mio. Euro nach 12,7 Mio. Euro im Jahr zuvor. Für 2009 stellt sich Preh auf ein leicht negatives Ergebnis ein.

„Die Krise der Automobilindustrie hat auch Preh in eine schwierige Lage gebracht. Nach fünf Jahren mit kräftigen Wachstumsraten müssen wir seit dem vierten Quartal 2008 aufgrund drastisch reduzierter Kundenabrufe zweistellige Umsatzrückgänge verkraften“, so Dr. Michael Roesnick, Vorsitzender der Geschäftsführung der Preh GmbH, während der Präsentation der Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres. Und weiter: „Es gibt aber auch Lichtblicke: Wir entwickeln uns weiterhin besser als der Gesamtmarkt, der z.B. allein in Westeuropa im ersten Quartal 2009 einen Produktionsrückgang von rund 43 Prozent verzeichnet hat. Zudem haben wir in den vergangenen Monaten ein hervorragendes Neugeschäft mit deutschen Automobilherstellern gewonnen.“

Gesellschafter stellen weitere Mittel bereit Um Preh gegebenenfalls auch für eine länger andauernde Krise zu rüsten und in die Lage zu versetzen, die sich bietenden Chancen wahrzunehmen, wurde vorsorglich ein Paket zur Erweiterung der Kreditlinien und zur Bereitstellung von frischem Kapital geschnürt. Hierfür haben die Mehrheitsgesellschafter, die Deutsche Beteiligungs AG und ihre Co-Investoren, mehr als sieben Millionen Euro zusätzlich für das Unternehmen bereitgestellt. „Ich werte dies als einen besonderen Vertrauensbeweis unserer Gesellschafter“, hob Roesnick hervor, und: „Wir sind damit in einer komfortableren Position als mancher Wettbewerber und so gut gerüstet, um nach der Krise unseren erfolgreichen Wachstumskurs engagiert fortsetzen zu können.“

Mitarbeiter leisten wichtigen Beitrag zur Unternehmenssicherung Neben der bereits seit dem 9. Februar 2009 laufenden Kurzarbeit haben sich Geschäftsführung und Betriebsrat zusätzlich auf umfassende Maßnahmen zur Kostensenkung und Liquiditätsverbesserung geeinigt. Hierzu gehören z.B. die Verschiebung einer zweiten Tariferhöhung und von Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Derzeit beschäftigt die Preh-Gruppe rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Neuer Standort in Rumänien sichert Wettbewerbsfähigkeit Der neue Preh-Standort im rumänischen Brasov hat unlängst den Betrieb aufgenommen. Gerade angesichts der gegenwärtigen Automobilkrise kommt dem Standort nach Einschätzung von Roesnick eine wichtige Rolle zur langfristigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Preh zu.

Hohe Prognoseunsicherheit erschwert Planung Die aktuelle Marktentwicklung birgt viele Unwägbarkeiten und Risiken. Dies hat nicht zuletzt die wiederholte Reduzierung der Wachstumsprognosen von Internationalem Währungsfonds, OECD und Wirtschaftsforschungsinstituten gezeigt. „Auf Basis der derzeit vorliegenden Daten gehe ich davon aus, dass wir uns in diesem Jahr deutlich besser entwickeln werden als der Gesamtmarkt – dies wäre ein respektabler Erfolg. Insgesamt sehen wir gute Chancen, dass wir gestärkt aus der Krise hervorgehen werden“, so das Fazit von Preh-Chef Dr. Michael Roesnick.

  • SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN?

    Pressekontakt

    Ronald Schaare
    Head of Corporate Marketing and Communications

    Tel.: +49 9771 92-0

    PRESSE@PREH.DE

  • PRESSEVERTEILER 

    Sie sind Journalist und 
    möchten Presseinformationen 
    von Preh erhalten?

    Dann registreren Sie sich hier für unseren E-Mail-Presseverteiler zu ausgesuchten Themen.

    jetzt abonnieren
  • DIE ZURÜCKLIEGENDEN JAHRE

    Das Preh Presse Archiv

    Alle Unternehmens
    Pressemitteilungen 2009 – 
    bis heute.

    mehr